Zum Inhaltsbereich springen

Fußgängerzone

Drei wichtige Fußgängerzonen gibt es in der Klagenfurter Innenstadt.
Die Kramergasse (vom Neuen Platz zum Alten Platz) war übrigens die erste Fußgängerzone Österreichs (1961). Die Wiener Gasse und der Alte Platz folgten kurz danach als autofreie Zone. Alle drei zusammen sind auch die ältesten Straßenzüge der Stadt. 
Hier ist bummeln, spazieren, flanieren, einkaufen angesagt. Historische Fassaden kombiniert mit der moderner Architektur der Boutiquen, Großkaufhäuser und Krämerläden, Restaurants und Cafés faszinieren ebenso wie die restaurierten Arkadenhöfe und Passagen.
Im Sommer gibt es Altstadtfeste und in der Adventzeit Punsch-Stände – die Klagenfurter Fußgängerzone ist ein Ort der Begegnung.

Scrolle nach oben