Zum Inhaltsbereich springen

Tourismus

Monatlich werden in Klagenfurt die Zahl der Ankünfte und Nächtigungen erhoben, zusätzlich findet einmal jährlich die Bestandserhebung statt, bei der die verfügbare Anzahl der Zimmer und Betten sowie die Art des Betriebes erfasst werden.

Im vergangenen Jahr gab es in Klagenfurt 429.217 Übernachtungen, was einer Zunahme um 2,4% entspricht. Ein Plus gab es sowohl bei den Ausländer- (+2,9%) als auch bei den Inländer­nächtigungen (+1,9%). Die Zahl der Gästeankünfte lag mit 213.295 um 1,5% über dem Niveau des Vorjahres (Inländer: 1,3%; Ausländer: 1,9%).

Insgesamt standen dem Besucher in Klagenfurt im vergangenen Sommer 40 gewerbliche Betriebe (4‑Stern: 12, 3-Stern: 16, 2/1-Stern: 12) mit 2.094 Betten, 2 Jugendherbergen (340 Betten), 46 Privatquartiere (289 Betten) und 402 Betten in 10 sonstigen Unterkünften zur Verfügung. Daneben laden noch 2 Campingplätze zum Verweilen ein.

Die gewerblichen Beherbergungsbetriebe schlossen das Vorjahr mit einem Nächtigungsplus von 1,0% ab, wobei die 3-Stern- und 2/1-Stern-Betriebe eine Steigerung von 6,2% bzw. 3,3%, die 4-Stern-Betriebe jedoch ein Minus von 1,7% verzeichneten. Die Privatquartiere konnten die Zahl der Nächtigungen um ein Viertel steigern (+25,5%). Ebenso bilanzierten die Jugendherbergen (+12,3%) und Campingplätze (2,2%) positiv, die sonstigen Unterkünfte (-3,7%) jedoch negativ.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste betrug 2,0 Tage, davon entfielen auf ausländische Gäste 2,2 und auf inländische 1,8 Tage. Am längsten verweilten Urlauber auf Campingplätzen (3,6 Tage).

Jede zweite Übernachtung wurde von einem Inländer (217.031 bzw. 50,6%) getätigt. Das Nächtigungs­auf­kommen der deutschen Gäste, die mit 18,6% an den Gesamt­nächti­gungen das größte Aus­länderkon­tin­gent darstellten, stieg gegenüber dem Vorjahr um 2,5% auf 79.893. Bei den Italienern, die mit 6,6% (28.397) an den Gesamt­näch­ti­gun­gen den zweitgrößten Anteil halten, wurde hingegen ein Minus von 6,5% verzeichnet. Die Holländer (10.922 bzw. 2,5% aller Nächtigungen), die bevorzugt einen Campingurlaub machen, blieben mit durchschnittlich 4,6 Tagen am längsten.

Anmerkung: Weitere statistische Daten zu diesem Thema finden sich im Kapitel 15 des Statistischen Jahrbuchs der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee.


Tourismusstatistik 2017

Tourismusstatistik 2016

Tourismusstatistik 2015

Tourismusstatistik 2014

Scrolle nach oben