Zum Inhaltsbereich springen

Literatur

 Musil-Haus

Das Haus in der Bahnhofstraße 50 in Klagenfurt, in dem Robert Musil am 6. November 1880 geboren wurde.
Musil (1880 - 1942) zählt zu den österreichischen Dichtern von Weltrang und den Klassikern der Moderne. Sein Buch „Der Mann ohne Eigenschaften” ist ein Literaturstandardwerk unseres Jahrhunderts. Das 1867 errichtete Haus wurde von der Stadt Klagenfurt angekauft.
Heute sind im Musil-Haus das von der Kulturabteilung der Stadt Klagenfurt geführte „Robert-Musil- Literaturmuseum”, das „Robert-Musil-Institut für Literaturforschung” und das „Kärntner Literaturarchiv der Universität Klagenfurt” sowie die Interessensgemeinschaft der Autoren Kärnten untergebracht. 

Robert-Musil-Literaturmuseum

Gleich im Erdgeschoß des Geburtshauses von Robert Musil ist seit 1994 ein Literaturmuseum untergebracht. 
Das von der Stadt Klagenfurt geführte Museum zeigt ständige Ausstellungen zu Robert Musil, Christine Lavant und Ingeborg Bachmann.
Zu sehen sind unter anderem die Rekonstruktion des Wohn- und Arbeitszimmers der Kärntner Schriftstellerin Christine Lavant mit originalen Möbelstücken. Auch zeigt die Ausstellung die Beziehung Ingeborg Bachmanns zu ihrer Geburts- und Heimatstadt sowie jene Spuren, die die Autorin „in einer österreichischen Stadt” hinterlassen hat. Gezeigt wird auch ein Teil des persönlichen Nachlasses von Robert Musil, darunter der erhalten gebliebene Reisekoffer von Robert und Martha Musil, der seit Jahren in Klagenfurt aufbewahrt wird. 

Kontakt

Leitung: Kulturabteilung der Stadt Klagenfurt am Wörthersee
Dr. Heimo Strempfl
Bahnhofstraße 50
9020 Klagenfurt am Wörthersee

+43 463 501429
+43 463 5014291
klagenfurt@musilmuseum.at
http://www.musilmuseum.at

Robert-Musil-Institut für Literaturforschung und Kärntner Literaturarchiv

der Universität Klagenfurt befindet sich im ersten Stock des Musil-Hauses. 
Die Aufgaben des Institutes teilen sich
1. in die editorische Grundlagenarbeit des Klagenfurter Institues für Germanistik im Zusammenhang mit dem Nachlass Robert Musils und die Ausdehnung dieser Arbeit auf andere Autoren.
2. Werden hier Grundlagen und Zusammenhänge des literarischen Lebens im Raum Kärnten-Slowenien-Friaul wissenschaftlich bearbeitet und dokumentiert. Außerdem stehen Erwerb, Verwahrung und wissenschaftliche Bearbeitung von Materialien zur Kärntner Literaturgeschichte im Mittelpunkt. Bestände derzeit zu Robert Musil, Christine Lavant, Michael Guttenbrunner, Gerhard Lampersberg, Werner Kofler, Gustav Janus, Josef Winkler und Maja Haderlap.
Das Institut für Literaturforschung verfügt über eine große, öffentliche Bibliothek, organisiert und veranstaltet auch ständig literarische und wissenschaftliche Seminare, Vorträge und Lesungen. 

Kontakt

 Bahnhofstraße 50
9020 Klagenfurt am Wörthersee

+43 463 2700 2902
+43 463 2700 2999
musil@uni-klu.ac.at

IG Autoren & Autorinnen

Leitung: Alexander Cimzar
Bahnhofstraße 50
9020 Klagenfurt am Wörthersee

+43 0650 5602188
+43 463 598630
autorinnen.kaernten@chello.at
Scrolle nach oben