Zum Inhaltsbereich springen

Karl Friedrich Meinhardt




03.06.1825 - 29.12.1896
Sportpionier

Meinhardt wurde in Berlin geboren und machte in der deutschen Hauptstadt seine turnerische Lehrbefähigung bei Ernst Eiselen, einem Mitarbeiter von F. L. Jahn. Der Lederfabrikant Eduard Janesch brachte Meinhardt 1853 nach Klagenfurt und ebnete ihm hier den Weg als Turnlehrer. Meinhardt war bald bekannt als "Kärntner Jahn". Zu jenen Klagenfurtern, die sich für das Turnen begeistern ließen, zählte auch Ferdinand Jergitsch. Meinhardt erreichte, dass er auch an den Schulen für körperliche Ertüchtigung werben durfte, 1862 wurde dann der Klagenfurter Turnverein gegründet.

Friedhof St. Ruprecht II/V/M/10
Die genaue Lage kann mit der digitalen Grabsuche noch nicht angezeigt werden, einige ältere Datensätze müssen noch ergänzt werden.

Scrolle nach oben