Schulen & Bildung


Für die Ausbildung der Kinder und der Jugend ist in Klagenfurt das Beste gerade gut genug. Klagenfurt ist kärntenweit Schulstadt Nummer 1! Allein in den städtischen Pflichtschulen drücken mehr als 6.000 Kinder die Schulbank, rund 850 Lehrer unterrichten sie.

Schon bei den ganz Kleinen, in den Volksschulen, wird auf individuelle Förderung und verschiedenste Methoden der Pädagogik großer Wert gelegt (Angebote: Montessori, Freinet, Reformpädagogik, Kybernetik).
In den Neuen Mittelschulen (bis zum Schuljahr 2009/10 waren das die Hauptschulen) konzentriert man sich stark auf Talent-förderung. Schwerpunktklassen wie musisch-kreativ, EDV, Musik, Sport, Informatik & Telekommunikation, computerunterstütztes Werken, Fremdsprachen und vieles mehr werden angeboten.
Neben Pflichtschulen, Allgemeinbildenden Höheren Schulen, zwei Handelsakademien, Höheren Technischen Lehranstalten, einer Bundeslehranstalt für Mode und wirtschaftliche Berufe, einem Konservatorium sind in Klagenfurt auch eine Fachschule für Gartenbau, eine Landwirtschaftliche Fachschule, eine Pädagogische Hochschule, eine Krankenpflegeschule, eine medizinisch-technische Schule und viele weitere beheimatet.

Nach der Matura
Auch für die Zeit nach der Matura bieten sich in Klagenfurt die vielseitigsten Ausbildungsmöglichkeiten. Zum Beispiel am „Technikum Kärnten”, der Fachhochschule für Telematik und Netzwerktechnik und Medizinische Informationstechnik. Oder an der Pädagogischen Hochschule Kärnten – Viktor Frankl-Hochschule, der katholisch-pädagogischen Hochschuleinrichtung Kärntens und der Universität Klagenfurt.