Zum Inhaltsbereich springen
NEKTEO Logo. Foto: KK

EU-Projekt "NEKTEO" - Nachhaltige Energien für Kommunen / 
Trajnostna Energija za Občine

Im Rahmen des Projektes NEKTEO (Förderprogramm „Interreg Slowenien-Österreich“) werden nachhaltige und dauerhafte Aktivitäten zur Steigerung der Energieeffizienz in Kommunen umgesetzt, um den Umstieg auf erneuerbare Energie zu forcieren und damit auf regionaler Ebene die Klimaschutzziele zu erreichen. 

Geplante Maßnahmen

  • Ausbildung von 34 Energiebeauftragten in der kommunalen Verwaltung 
  • Bewusstseinsbildung  zur effektiven Steigerung der Energieeffizienz in 34 Kommune mit speziell entwickelten Werkzeugen (Netzwerk von 55 Energieschauplätzen, Energie-Ambassador, Energiebildungsprogramme für Zielgruppen, visualisiertes Energiemonitoring in 24 Pilotgemeinden, grenzüberschreitende Energieeffizienzwettbewerbe)
  • Aktive Einbindung von mindestens 1.000 öffentlich Bediensteten in ein Energieeffizienzprogramm mit dem Ziel der Energieeinsparung von 5 Prozent (Ausgangsbasis 2016)

Zielgruppen

  • Energiebeauftragte und andere in der Verwaltung Beschäftigte auf Gemeindeebene
  • Bevölkerung in den Projektgemeinden

Maßnahmen in Klagenfurt 

  • Online-Tool „Klick fürs Klima“ (interaktive Software zum Energiesparen in der öffentlichen Verwaltung)
  • Ausstattung von 10 Amtsgebäuden mit Energiemonitoringsystemen
  • Branding von 5 Energieschauplätzen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Adaptierung des SEAP Klagenfurt

Nutzen für Klagenfurt

  • Dieses Projekt unterstützt die Einsparmaßnahmen nach dem Energieeffizienzgesetz.
  • Eine Einsparung von nur 5% würde bereits eine Reduzierung der Energiekosten von ca. 200.000 Euro pro Jahr bedeuten.
  • 10 öffentliche Gebäude werden mit Energiemonitoringsystemen ausgestattet
  • Programm Klick für‘s Klima
  • Neben den deutlich reduzierten Energiekosten können mit dem Projekt auch energie- und umweltpolitische Ziele erreicht werden.

Hierbei ist die Umstellung auf erneuerbare Energie, die gesteigerte Energieeffizienz, eine regionale Wertschöpfung, sowie eine Reduktion der
CO2-Emissionen zu nennen.

 

Partner: 
  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 8 (Lead Partner)
  • Goriška lokalna energetska agencija, Nova Gorica
  • Razvojna agencija Sora d.o.o.
  • Magistrat der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee, Abteilung Umweltschutz
  • Mestna občina Nova Gorica    

Fördergeber: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Projektförderung: 85 Prozent Co-Finanzierungsrate 

Projektstart: 01.02.2017 

Projektende:  31.01.2020      

Dieses Projekt wird über das Kooperationsprogramm „Interreg V-A Slowenien-Österreich“ unterstützt und im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Scrolle nach oben