Zum Inhaltsbereich springen

Natura2000 Landschaftsschutzgebiete

Blick auf das Schilfgebiet und Einmündung Lendkanal beim Lendspitz. Foto: Abt. Umweltschutz/Woschitz

Lendspitz Maiernigg und Siebenhügel stehen unter Naturschutz!

Seit 2005 ist die Wörthersee Ostbucht im Gebiet des Lendspitz Maiernigg und Siebenhügel offiziell ein Natura2000-Landschaftsschutzgebiet. Damit unterliegt es den EU-konformen Kriterien, die den Schutz gefährdeter wildlebender, heimischer Pflanzen- und Tierarten und ihrer natürlichen Lebensräume garantieren.

Was haben Würfelnatter, die bauchige Windelschnecke und der Balkan-Meerfrosch gemeinsam? Ihr Zuhause ist das Natura2000-Gebiet in Klagenfurt. Gemeinsam mit weiteren verschiedenen Fledermaus-, Vogel- und Amphibienarten leben sie auf dem 77, 4 Hektar großen Gebiet. 150 Biotopflächen erstrecken sich über den Lendspitz Maiernigg und Siebenhügel, unterteilt in 36 verschiedene Biotoparten, wobei 15 davon als gefährdet gelten. Die ARGE-Naturschutz hat im Auftrag der Stadt Klagenfurt und des Landes Kärnten einen eigenen Managementplan für das Gebiet erarbeitet. Dieser zielt darauf ab, das Gebiet in seiner Beschafftenheit zu erhalten, die Tiere und Lebensräume zu schützen.

Nachstehend finden Sie einige Dokumente zum Herunterladen, die das Natura2000-Gebiet und dessen Schutzmaßnahmen im Detail beschreiben.

Broschüren zum Thema Natur und Naturschutz in Klagenfurt finden Sie hier!


Siebenhügel

Wo sich die Schutzgebiete in Klagenfurt genau befinden, ist auch auf Google-Maps zu sehen.

Lendspitz Maiernigg

Scrolle nach oben