Zum Inhaltsbereich springen

Die neue gebührenpflichtige Kurzparkzone im Detail

Um die „Gebühreninseln“ der alten Regelung zu einer einheitlichen Zone zusammenzuführen, wurde die bestehende gebührenpflichtige Zone abgerundet. Dadurch fallen im Osten der Stadt gebührenpflichtige Bereiche weg und kommen im Westen einige neue hinzu.

Damit entstand eine einheitliche, in sich geschlossene gebührenpflichtige Kurzparkzone. Diese wird im Norden von der Kraßniggstraße, im Osten von der Pischeldorfer Straße, der Mariannengasse, der Kumpfgasse, der Jesserniggstraße und der Lastenstraße, im Süden vom Südbahngürtel, der St. Ruprechter Straße, der Valentin-Leitgeb-Straße, der Ausstellungsstraße, der Rosentaler Straße sowie der August-Jaksch-Straße und im Westen von der Hans-Sachs-Straße, der Villacher Straße, dem Lendhafen,  der Khevenhüllerstraße, der Deutenhofenstraße, der Jahnstraße sowie der Gutenbergstraße begrenzt.



Diese Grafik zeigt die gebührenpflichtige Kurzparkzone (türkis), die nicht gebührenpflichtigen Kurzparkzonen (dunkelgrün) sowie die "Parkstraßen" (grün, ab 6.11.2017 gültig). Zoomen Sie entweder in die Karte oder geben Sie unten eine bestimmte Adresse ein.


Nachfolgende Grafik gibt Aufschluss zur Parkordnung an für Sie wichtigen Orten und Plätzen der Stadt. Zoomen Sie entweder in die Karte oder geben Sie eine bestimmte Adresse ein.

Scrolle nach oben