Zum Inhaltsbereich springen

12 Pensionisten der Stadt Klagenfurt erhielten ihre Pensionsdekrete

(23.09.2009)
Zwölf langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Klagenfurt erhielten von Bürgermeister Christian Scheider ihr Pensionsdekret.

Bei der Verabschiedung der Bediensteten sprachen Bürgermeister Scheider und Personalreferent Stadtrat Wolfgang Germ Worte des Dankes und der Anerkennung für die geleistete Arbeit jedes Einzelnen zum Wohle der Klagenfurter Bürger. Scheider bat die künftigen Pensionisten, auch weiterhin mit der Stadtverwaltung verbunden zu bleiben und wünschte ihnen für den künftigen Ruhestand vor allem Gesundheit.

Das Pensionsdekret erhielt auch der langjährige Bürgermeister-Chauffeur Oskar Geiger, der sich an eine sehr intensive Arbeitszeit zurückerinnerte. „Ich habe den Job als Bürgermeister-Fahrer 1999 mit viel Freude übernommen und kann auf fast zehn Jahre Dienst rund um die Uhr mit Bürgermeister Scheucher blicken. Es waren sehr schöne Jahre, die ich nicht missen möchte“, so Oskar Geiger.
Geiger ging aber nur als Chauffeur in Pension, jetzt arbeitet er als Schülerlotse bei der Rennerschule und es macht ihm Spaß, auf die Klagenfurter Schulkinder aufzupassen und damit für deren Sicherheit zu sorgen.
Bei der Verabschiedung der Mitarbeiter im Stadtsenatssaal waren auch Magistratsdirektor Dr. Peter Jost und der Leiter der Abteilung Personal, Mag. Thomas Valent, anwesend.

Das Pensionsdekret erhielten: DI Alfred Kropfitsch (Leiter der Abteilung Entsorgung), Hermann Rath (Abt. Bevölkerungswesen), Melitta Mostögl (Abt. Gesundheit), Martin Hedenig (Abt. Stadtgarten), Oskar Geiger (Bürgermeisteramt), Anna-Maria Bidner und Katharina Wieser (beide Abt. Soziales), Peter Eysank und Alfred Traussnig (beide Abt. Kommunale Dienste/Straßenbau und Verkehr), Christine Keiler und Emma Steiner (beide Abt. Kindergärten und Horte) und Sophie Blüml (Abt. Schulen)
Scrolle nach oben