Zum Inhaltsbereich springen

Neue Drehleiter für die Feuerwehr

(07.06.2016)
Feierstimmung bei der Klagenfurter Berufsfeuerwehr. Montagabend wurde die neue Drehleiter geweiht und übergeben, das alte Einsatzfahrzeug geht an die FF Viktring.

Bei der Sicherheit wird in Klagenfurt nicht gespart. Darüber waren sich Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Feuerwehrreferent Vizebürgermeister Christian Scheider bei dem kleinen Festakt in der Feuerwehrzentrale einig. Rund 730.000 Euro hat das neue Fahrzeug gekostet, eine eigene Arbeitsgruppe bei der Berufsfeuerwehr hat die optimalen Komponenten getestet und ausgesucht. Das Fahrzeug ist ein Mercedes, die Drehleiter stammt von Magirus Lohr.

 

„Bei Einsatzfahrzeugen ist es immer wichtig, am letzten Stand der Technik zu sein, um eine optimale Hilfe zu gewährleisten“, sagte Vizebürgermeister Christian Scheider. Und Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz betonte, dass es trotz Sparkurs im Rathaus ein einhelliges Ja zu dieser doch sehr hohen Investition gab.

 

Die neue Drehleiter verfügt über eine Steighöhe von 30 Meter. Ein eingebauter Prozessor steuert und überwacht die Leiterbewegungen, Schwankungen werden stabilisiert. Der Rettungskorb ist auf vier Personen ausgelegt.

 

Die bisher bei der Berufsfeuerwehr im Dienst stehende Drehleiter wurde optisch und technisch saniert und im Ringtausch an die FF Viktring übergeben. Beide Fahrzeuge wurden vor der Übergabe von Dompfarrer und FF Hauptwache-Feuerwehrmann Dr. Peter Allmaier gesegnet.

Scrolle nach oben