Zum Inhaltsbereich springen

Tauchwettbewerb der Berufsfeuerwehr

(21.04.2017)
Die Klagenfurter Berufsfeuerwehr veranstaltet am 29. April bei der Schiffswerft einen internationalen Tauchwettbewerb. Um die „Goldene Rose vom Wörthersee“ tauchen Tauchteams aus Österreich, Deutschland, Slowenien und Italien.

Rund 20 Tauchteams aus vier Nationen haben bisher ihre Teilnahme zugesagt. Die Veranstaltung beginnt am 29. April mit der Eröffnung durch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz um 8 Uhr. Die Tauchbewerbe starten um 9 Uhr bei der Klagenfurter Schiffswerft (Friedelstrand) und enden um ca. 17.30 Uhr.

 

Bei dem Bewerb müssen die jeweiligen Tauchgruppen unter Wasser eine Geschicklichkeitsübung und einen Orientierungstauchgang absolvieren. So müssen etwa Holzstücke gesägt oder in Holzstücke Löcher gebohrt werden. Auftauchen nach Erledigung einer Aufgabe ist verboten bzw. es gibt dann Zeitzuschläge. Gewertet werden am Ende die dafür benötigte Zeit sowie die Ausführung der gestellten Aufgaben.

 

„Für interessierte Besucher gibt es auch eine Taucher-Fachmesse, bei der zahlreiche Aussteller das neuste Equipment präsentieren und einen Überblick über aktuelle Tauchthemen bieten“, sagt Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, die alle Tauchinteressierten (auch Tauchteams, denn Restplätze können noch vergeben werden) zu der Veranstaltung einlädt.

Scrolle nach oben