Zum Inhaltsbereich springen

Kinderbuch-Spende an die Suchtberatung

(01.12.2017)
Die ehemalige Sozialarbeiterin der Stadt Klagenfurt, Waltraud Jann, hat ihr mittlerweile drittes Kinderbuch fertig. Zehn Stück hat sie Freitagvormittag an Gesundheitsreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler übergeben.

Über 25 Jahre hatte Waltraud Jann berufsmäßig mit suchtkranken Menschen zu tun. Bereits als junge Mutter störten sie die oft grausamen Kindergeschichten und Märchen. So reifte in ihr der Entschluss, selber lehrreiche Geschichten, die der modernen Pädagogik folgen, zu schreiben.

 

Die Zeit dazu hatte sie aber erst im Ruhestand. Nun ist ihr drittes Buch fertig. „Mitzi Punkt und ihre Kinder“ heißt es und erschienen ist es wieder im Kärntner Mini-Max Verlag. „Meine Geschichten sollen lehrreich sein und Kindern eine sinnvolle Unterstützung in Krisensituationen oder in kritischen Alltagssituationen bieten“, so Jann. In ihren Geschichten geht es immer um Sorgen, Ängste und Nöte von Kindern in der heutigen Zeit. Im aktuellen Buch sind es etwa u. a. die Themenkreise Mobbing, Migranten, Suchtgifte, Internet und ähnliches.

 Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler dankte recht herzlich für die zehn Exemplare, die in der Suchtberatung aufliegen werden. Das Buch ist um 14,90 Euro auch im Handel erhältlich. 

Scrolle nach oben