Zum Inhaltsbereich springen

Klagenfurt 500 - Programm für Schulen

(09.11.2017)
Klagenfurt feiert 500 Jahre Schenkung der Stadt an die Landstände. Die Schulen werden besonders miteinbezogen.

Die Vorbereitungen für 2018 laufen auf Hochtouren, ein Schwerpunkt ist der Bereich Schulen & Bildung. Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser informierten in einer Pressekonferenz über die verschiedenen Aktivitäten.

Beide wollen, dass in diesem Jahr die Geschichte der Landeshauptstadt vor allem den Kindern und Jugendlichen intensiv vermittelt wird. Deshalb gibt es eine Reihe von Aktivitäten und vorbereitenden Maßnahmen, die in Abstimmung mit dem Land an den Pflichtschulen umgesetzt werden und die Kinder für die Geschichte ihrer Stadt interessieren sollen. 

„Mitmach-Ausstellung, Comic, spezielle Stadtführungen und vor allem die neu erstellten Lernbehelfe, die Kinder sollen Geschichte spannend finden“, sagte die Bürgermeisterin.

Für den Landeshauptmann ist es wichtig, in einer „immer internationaleren Welt möglichst früh die eigene Landeshauptstadt kennenzulernen“. Im Zusammenhang mit dem 500-Jahr-Jubiläum ist es für Dr. Peter Kaiser klar, „dass alle Kinder an den Aktivitäten teilnehmen können, unabhängig von der finanziellen Situation“, deshalb gibt es auch Unterstützung über das Jugendreferat mit der Aktion „Jugendliche lernen die Landeshauptstadt kennen“.

„Jugend Aktiv“ bietet so eine Tagesreise in die Landeshauptstadt mit individueller Programmauswahl. Sozial bedürftigen Schülern und Schülerinnen wird die Teilnahme eben kostenlos ermöglicht.

 In den nächsten Wochen werden auch mit Unterstützung des Landes, die neuen Unterrichtsbehelfe an die 3. und 4. Klassen der Volksschulen in ganz Kärnten verteilt.

 Von einer Expertengruppe wurden auf Initiative der Klagenfurter Gemeinde­rätin und Pädagogin Ines Domenig und unter Federführung von Mag. Barbara Grilz sowie der Klagenfurter Schulabteilung kindgerechte Unterrichtsmaterialien, Kopier­vorlagen und Informationstexte erstellt. Sie kommen  im Sachunterricht zur Vorbereitung des Jubiläumsjahres zum Einsatz, stehen aber auch für allen interessierten Kindern, Eltern und Großeltern, etc. kostenlos im Download-Bereich der Homepage der Stadt Klagenfurt unter der Adresse www.klagenfurt.at/500 zur Verfügung.

 Die wichtigsten Veranstaltungen und Ausstellungen, die den Schulen kostenlos zur Verfügung stehen sind:

  • Historische Ausstellung zur geschichtlichen Entwicklung der Stadt in den letzten 500 Jahren
  • Mitmach-Ausstellung „Erlebnis-Zeitreise Klagenfurt“, speziell auf Kinder und Jugendliche von 6-19 Jahren abgestimmt
  • Hands-On-Stationen machen in kindgerechter Form das Erleben der Geschichte der Landeshauptstadt mit allen Sinnen möglich. Begleitet wird die Ausstellung mit Spezial-Workshops
  • Foto-Ausstellung mit Rahmenprogramm zu „Klagenfurter Frauen- und Familiengeschichten“. Die Ausstellung zeigt das Alltagsleben von Frauen und Familien in Klagenfurt
  • Eine eigene Ausstellung im Architekturhaus widmet sich den historischen aber auch modernen Gebäuden in Klagenfurt und erzählt die Geschichte der Stadtentwicklung aus städteplanerischer Sicht. Eigene Stadtführungen und eine Fotosafari führen zu historischen und  architektonisch wichtigen Objekten
  • Münzausstellung in der Stadtgalerie
  • Besuch des neu gestalteten Stadtreliefs
  • Literarische Spaziergänge mit Vertretern des Stadttheaters Klagenfurt
  • Lesungen und Veranstaltungen im Musil-Haus zum Thema Literatur
  • Aktionstage des naturwissenschaftlichen Vereins zur Erkundung der Fauna und Flora Klagenfurts
  • Spezielle kindgerechte Stadtführungen für Schulklassen durch Kärnten Guides
  • Die Education-Labs im Lake-Side-Park widmen sich dem Thema Zukunft (Voranmeldung)
Scrolle nach oben