Zum Inhaltsbereich springen

BSG der Kärntner Sparkasse erhält Stadtwappen

(06.10.2017)
Anlässlich des 40jährigen Bestehens verlieh Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz an den BSG-Präsidenten Herbert Heil das Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens.

Die Betriebssportgemeinschaft der Kärntner Sparkasse (BSG) feiert heuer das 40jährige Bestehen. Begonnen hat der Verein 1977 mit den zwei Sektionen Fußball und Tennis. Heute umfasst das sportliche Angebot 12 Sektionen (u.a. Eishockey, Golf, Rad, Schießsport, Bergsteigen/Wandern), welches von über 600 Mitgliedern und Gästen genutzt wird.

Mit der Stadt ist die BSG schon über viele Jahre eng verbunden, wie die regelmäßigen Teilnahmen an städtischen Aktionen wie Sportschnuppern, Fit in den Frühling oder dem Businesslauf zeigen. 27 Sportehrungen der Stadt Klagenfurt und acht des Landes Kärnten dokumentieren zudem die vorbildliche Arbeit, die innerhalb der BSG geleistet wird.

Die Stadtpolitik nutzte anlässlich eines Festaktes in der Kärntner Sparkasse am Neuen Platz die Möglichkeit, der BSG eine besondere Ehre teilwerden zu lassen. „Vor 40 Jahren wurde mit Blick in die Zukunft die Betriebssportgemeinschaft gegründet, um Körper und Geist der Mitglieder gesund zu halten. Heute gibt es kaum eine Gemeinschaft in Klagenfurt, die so viele Sportarten unter einem Dach vereint“, gratulierte Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz.

In Würdigung und Anerkennung ihrer besonderen Verdienste und Leistungen im sportlichen, gesundheitlichen und auch sozialen Bereich sowie aus Anlass des 40jährigen Bestehens wurde der BSG das Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens verliehen.

Scrolle nach oben