Zum Inhaltsbereich springen

Magistrats-Winterdienst im Einsatz

(12.02.2018)
220 Mitarbeiter und 50 Pflüge sind dafür zuständig, 570 km Straßennetz und 110 km Radwege in Klagenfurt vom Schnee zu befreien.

Montagfrüh hat in Klagenfurt starker Schneefall eingesetzt, welcher den Winterdienst in der Landeshauptstadt  auf Trapp gehalten hat. 220 Mitarbeiter und 50 Pflüge waren im Einsatz, um insgesamt 570 km Straßennetz und 110 km Radwege von den Schneemassen zu befreien. „Um 4 Uhr Früh sind wir zum Streudienst ausgerückt. Ab 6 Uhr haben wir dann mit dem einsetzenden Schneefall mit den Räumungen begonnen“, informiert Ing. Michael Pirker, Leiter des Winterdienstes im Magistrat.

Priorität haben große Kreuzungen, Unterführungen und stark frequentierte Straßenzüge. „Seit den frühen Morgenstunden war der gesamte Winterdienst des Magistrats im Einsatz, um Straßen und Gehwege vom Schnee zu befreien“, erklärt Straßenbaureferent Vizebürgermeister Christian Scheider.

Scrolle nach oben