Zum Inhaltsbereich springen

Laval – Kanada

Wappen von Laval

Laval ist eine sehr junge Stadt, sie entstand erst im Jahr 1965. Damals wurden 14 individuelle Stadtverwaltungen zu einer großen Stadt vereint. Die Insel, auf der sich das heutige Laval befindet, heißt „Ile Jesus“. Die Insel diente anfangs nur zur landwirtschaftlichen Nutzung und war Wohnort von vier Familien. 
Danach kamen immer mehr Siedler, es entstanden kleine Städtchen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurden mehrere Städte, wie z.B. Laval-des-Rapides, l’abord-á-Plouffe und Laval-sur-le-Lac gegründet. Damals war "Ile Jesus" die Touristenattraktion für Montrealer. Mit dem Festland und mit Montreal ist Laval durch Brücken verbunden. Die Stadt hat ein Ausmaß von 245 km² und 400.000 Einwohner. Heute ist Laval die zweitgrößte Stadt der Provinz Quebec, regionales Zentrum für wirtschaftliche Aktivität, eine dynamische Stadt mit Industrieparks, Einkaufszentren, Grünanlagen und Parks zur Freizeitgestaltung, einem Netz an Bibliotheken, Natur- und Kunstzentrum.

Die Verbindung zu Laval entstand durch den Ironman Austria. Durch die weltweite Übertragung des großen Sportbewerbs wurde Laval auf Klagenfurt aufmerksam. Nach den ersten Besuchen in der Lindwurmstadt waren die Kanadier begeistert von der Stadt am Wörthersee. 2005 wurde der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.
Internet: www.ville.laval.qc.ca/

Blick auf Laval aus der Vogelperspektive, viel Grün und Wasserstraßen.
Scrolle nach oben