Zum Inhaltsbereich springen

Rzeszow – Polen

Wappen von Rzeszow, weißes Kreuz auf blauen Grund

Rzeszow ist die größte Stadt im südöstlichen Polen, wirtschaftliches, wissenschaftliches und kulturelles Zentrum, sowie Bischofssitz. Die Stadtgeschichte geht auf das Jahr 1354 zurück. Heute hat Rzeszow rund 182.000 Einwohner und knüpfte in den letzten Jahren an seine frühere große Tradition als internationale Handelsstadt an.
Rzeszow verfügt über eine geographisch günstige Lage, Rumänien, Ungarn, die Slowakei und die Ukraine sind in unmittelbarer Nähe. 
Hier befinden sich eine staatliche Universität, private Hochschulen, das Polytechnikum Rzeszów sowie ein IT-Zentrum.

In Rzeszów haben viele internationale Konzerne ihren Sitz. Wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Schwerpunkt ist die Aviation-Industrie, die Luftfahrt. Luftfahrtunternehmen und wissenschaftliche Forschungszentren sowie Pilotenausbildungs-Institutionen sind hier angesiedelt. Neben Flugzeugbau sind auch Elektromaschinen, Bekleidung und Lebensmittel bedeutende Wirtschaftszweige.
Die polnische Stadt ist auch für die Förderung und Pflege des Volkskulturgutes bekannt: alle drei Jahre findet hier das Weltfestival der Folkloreensembles der Auslandspolen statt.
Entfernung von Klagenfurt 950 Kilometer, Städtepartnerschaft mit Klagenfurt seit 1975.
Internet: www.rzeszow.pl/

Altstadt, Luftbild.
Scrolle nach oben