Zum Inhaltsbereich springen

Cafe Carinthia

Jiři David und Katarina Davidova betreiben seit 2010 das gemütliche Lokal am südlichen Benediktinermarkt. Zwischen tschechischem Bier und slowakischem Gulasch trifft man KAC-Altstars und einen Promi-Altpolitiker.

Beim Betreten des Café Carinthia im Süden des Benediktiner Marktes ist eines sofort klar: Hier ist man unter Eishockeyfreunden. Neben Trikots, Wimpel, Fahnen und Schlägern hängen auch zahlreiche Bilder an den Wänden, die einen auf eine Zeitreise durch die Erfolgsgeschichte des KAC mitnehmen. Das kommt also heraus, wenn sich ein Tscheche und eine Slowakin in Klagenfurt kennenlernen und beschließen, gemeinsam ein Lokal zu betreiben! Das Café Carinthia haben Jiři David und Katarina Davidova 2010 übernommen.

„Klagenfurt ist eine der schönsten Ecken dieser Welt. Ich liebe die Stadt und den Wörthersee, hier ist mein zweites Zuhause“, sagt Jiři, der fast jeden Tag zwischen seinem Lokal und der nahegelegenen Eishalle pendelt. Seit Jahren ist der gebürtige Brünner, der früher in der tschechischen Liga Eishockey gespielt hat, im Nachwuchsbereich des KAC als Trainer tätig. Auch die beiden Söhne schnüren die Eisschuhe für die Rotjacken. 

Standesgemäß gibt es beim sympathischen Wirtspaar slowakisches Gulasch und tschechisches Bier als Spezialitäten des Hauses. Das schätzen die Stammkunden genauso wie zahlreiche Altstars des KAC, die bei Jiři und Katarina ein und aus gehen. Sogar ein ehemaliger steirischer Landeshauptmann ist Fan vom Café Carinthia. „Wenn Franz Voves in Klagenfurt ist, schaut er als alter Eishockeyspieler immer bei uns vorbei!“

Das Café Carinthia hat von Montag bis Samstag geöffnet.

Scrolle nach oben