Zum Inhaltsbereich springen

Gudruns Imbiss

Geröstete Knödel mit Ei, Ritschert, Backhendel oder faschierter Braten: Hier trifft sich arm und reich, um die frisch gekochte Hausmannskost und den sympathischen Service zu genießen.

Über 16 Jahre ist Gudruns Imbiss schon am Benediktinermarkt vertreten. In der Markthalle zählt Gudrun Stultschnig damit zu den „dienstältesten“ kochenden Fieranten. „Am Markt tut sich immer etwas. Neue Standler kommen und andere gehen. Das ist interessant zu beobachten“, erzählt Gudrun, die auch vorher schon in der Gastronomie tätig gewesen ist.

Ihre Kundschaft beschreibt sie als bunt gemischt, „vom Bettler bis zum Anwalt ist da alles dabei.“ Auch prominente Kärntner wie Landeshauptmann Peter Kaiser oder Claudia Haider konnte die Standlerin aus Leidenschaft schon bei sich begrüßen. Was aber jeder Gast an Gudruns Imbiss gleich zu schätzen weiß, ist die frisch gekochte, traditionelle Hausmannskost.

Auf der Speisekarte stehen etwa Ritschert, Maischl, geröstete Knödel mit Ei und Salat genauso wie saisonale Gerichte mit Kürbis, Spargel und Co. Jeden Donnerstag gibt es Backhendel, samstags wird faschierter Braten serviert. Heiß begehrt ist die glutenfreie Hadntorte, die man so am Markt nur hier bekommt. 

Gibt es einmal einen Spezialwunsch eines Gastes, improvisiert Gudrun mit allem, was ihre Küche hergibt. Tatkräftige Unterstützung bekommt sie von Selina, die täglich im Imbiss mithilft.

Scrolle nach oben