Zum Inhaltsbereich springen

Steirermandl

Die steirische Gastfreundschaft und Kulinarik kann dank Margit Dworak und Reinhard Raminger seit vier Jahren auch mitten in Klagenfurt genossen werden.

Dem erfolgreichen Ausschank von „Schilcherglühwein“ am Christkindlmarkt ist es zu verdanken, dass auch echte steirische Köstlichkeiten am Benediktinermarkt Einzug gehalten haben. Seit vier Jahren betreiben Reinhard Raminger und Margit Dworak in der Markthalle Süd das „Steirermandl“.

Und der Name ist hier kulinarisches Programm: Schilcher aus der Rebsorte „Blauer Wildbacher“, Schilcher Frizzante, Muskateller Frizzante, Schilchersturm im Herbst, zehn Sorten Wein aus der Süd- und Oststeiermark, Kürbiskernlikör, Weinkäse und verschiedene Marmeladen (Chili oder Schilcher), um nur einen Teil der regionalen Spezialitäten zu nennen.

„Das Einzige nicht-steirische ist meine Lebensgefährtin, die der gute Geist des Steiermandls ist“, sagt Reinhard, selbst Steirer und zudem über viele Jahre als Schiedsrichter in der österreichischen Fußball-Bundesliga tätig. Bei den heißen Temperaturen empfiehlt Margit als leichte sommerliche Alternative zu Hugo oder Aperol den „Schilerol“ (Roséwein mit Kräutern und Sirup),der nicht nur bei den Stammgästen
als Longdrink beliebt ist.

Eine Empfehlung des Hauses nennt sich „Wilde Hummel“ – Juhudler Frizzante aus der Isabellatraube hergestellt.
Für Nicht-Weintrinker stehen Steirisches Bier und Bierkäse aus Murau parat. Auch gut!

Geöffnet: Do., Fr., Sa., 10 - 18 Uhr

Scrolle nach oben