Zum Inhaltsbereich springen

Antoniusbrünnlein

Seit Beginn der 60er Jahre steht am vielbesuchten Friedlstrand in der Wörthersee-Ostbucht das Antoniusbrünnlein. Es ist dem Heiligen Antonius gewidmet. Nicht jenem von Padua, sondern dem eher unbekannteren Heiligen „Antonius der Große”. 
Dieser Antonius war Einsiedler, gilt als „Vater der Mönche”. In Österreich wird er als Viehheiliger und Patron gegen Seuchen verehrt. Seine Kennzeichen: T-förmiges Antoniuskreuz, Buch, Schwein, Glocke. All diese Attribute hat natürlich auch der steinerne Antonius am Friedlsteg. Der steinerne Heilige und seine Begleiter sollen den Durst von Mensch und Tier lindern. Der Wasserstrahl aus dem Schweinchenmaul labt die Menschen, eine Wasserrine am Fuß des Sockels die Hunde, die vier kleinen Becken am Fuß der Skulptur sind für Vögel und das über den steinernen Hut rinnende Wasser kommt den Bienen zu Gute. Die Skultptur stammt von Meister Piko aus Völkermarkt, spendiert wurde sie von der Sozialen Hilfsgemeinschaft.

Friedlstrand 37 A

Auf Stadtplan zeigen


Scrolle nach oben