Zum Inhaltsbereich springen

Obelisk

 

Die überschlanke und 20 Meter hohe Säule aus Salzburger Marmor wurde 1807 vom Südtiroler Meisterbildhauer Johann Probst geschaffen. Sie soll an den Preßburger Frieden zwischen Österreich und Napoleon (1805) erinnern und wurde von Kardinal Franz Xaver Altgraf von Salm-Reifferscheidt-Krautheim gestiftet.

Kardinal Salm, Fürstbischof von Gurk, war bei der Erstbesteigung des höchsten Berges Österreichs, des Großglockners (27. Juli 1800) dabei und erwarb sich hohe Verdienste während der Besetzung Klagenfurts durch die Franzosen.

Der hohe Obelisk trägt auf seiner Spitze als symbolische Zeichen Kreuz und Friedenspalmen.

Kardinalplatz

Auf Stadtplan zeigen

Scrolle nach oben