Zum Inhaltsbereich springen

Kindertagesstätten

Im Kindertagesheimwesen stehen mehrere Betreu­ungs­formen für Kinder unterschiedlichen Alters zur Verfügung. Krippen/Krabbelstuben nehmen Kinder im Alter von acht Wochen bis zum vollendeten dritten Lebensjahr auf. In Kindergärten werden Kinder vom beginnenden vierten bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr betreut, wobei die Altersgrenzen teilweise verschwimmen, also z.B. auch unter 3-Jährige in Kindergärten Aufnahme finden. Für schulpflichtige Kinder stehen Horte zur Verfügung. Zusätzlich bieten Tagesmütter ihre Dienste an. Erhebungsstichtag für das Datenmaterial ist der 15. Oktober des jeweiligen Jahres.

Für die 5.352 Klagenfurter Kinder unter 6 Jahren stehen für das Kindergartenjahr 2018/19 34 Krippen und Krabbel­stuben und
38 Kindergärten zur Verfügung. Für schulpflichtige Kinder, 2017 waren es in Klagenfurt 8.779, gab es 21 Horte. Zusätzlich boten
25 Tagesmütter ihre Dienste an.

859 Kinder werden in einer Krabbelstube betreut, 75 davon in einem städtischen. In den Kindergarten gehen 2.577 Kinder, wobei in den 14 städtischen Einrichtungen insgesamt 1.217 Kinder eingeschrieben sind. Von den 1.765 Kindern, die einen Hort besuchen, sind 1.146 in einem von der Stadt betriebenen. Bei Tagesmüttern sind 146 Kinder untergebracht, die meisten sind im Alter von
1 bis 3 Jahren.

Der Versorgungsgrad liegt bei den Fünfjährigen bei über 100%, was dadurch erklärbar ist, dass in Kindertagesstätten auch Kinder, die nicht in Klagenfurt ihren Hauptwohnsitz haben, eingeschrieben sind. So besuchten 99 auswärtige Kinder eine Krippe/Krabbelstube, 255 einen Kindergarten und 143 einen Hort. Auch bei den Vierjährigen ist der Versorgungsgrad bei fast 100%, bei den Dreijährigen bei 81,1%.

Anmerkung: Weitere statistische Daten zu diesem Thema finden sich im Kapitel 6 des Statistischen Jahrbuchs der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee.

Scrolle nach oben