Zum Inhaltsbereich springen

Kanal

 

Wussten Sie, dass...

  • 46 Mitarbeiter für den Kanalbau und für die Kanalerhaltung tätig sind?
  • das Kanalnetz in Klagenfurt rund 800 Kilometer lang ist?
  • täglich 47 Millionen Liter Abwasser gereinigt werden?
  • 99 % aller Klagenfurter Liegenschaften bereits ans Netz angeschlossen sind?
  • 120 Pumpstationen das Abwasser zur Kläranlage leiten?
  • das Kanalnetz mittels TV-Kamera-Fahrzeug ständig von zwei Mitarbeitern auf seine Funktionstüchtigkeit inspiziert wird?
  • aus dem Anschlussbeitrag und den vierteljährlichen Kanalgebühren folgende Leistungen bezahlt werden?
    •    Kanalnetz (Ausbau, Instandhaltung und Sanierung)
    •    Pumpstationen
    •    Kläranlage
  • das Jahresbudget für den Bereich Kanal 15 Millionen € beträgt? 

 

 

FEUCHTTÜCHER ins WC – ein NO-GO!!!

Die Verwendung von WC-Feuchttüchern, Babyfeuchttüchern und feuchten Putztüchern hat in den letzten Jahren extrem zugenommen. Sie bestehen aus synthetischen Fasern bzw. Naturfasern oder einem Fasergemisch und sind extrem reißfest.

Feuchtes Toilettenpapier landet meistens – wie normales Toilettenpapier auch – im Klo. Wo auch sonst? Doch genau dort fängt das Dilemma an: Denn die feuchten Tücher lösen sich nur schlecht auf. Und genau das macht den 120 Abwasserpumpstationen und der Kläranlage ziemliche Probleme.

Feuchttücher lösen sich nicht auf oder zersetzen sich auch nicht – verstopfen Toiletten, Abflussrohre und Kanalstränge. Sie wickeln sich um die Laufräder der Pumpen.

Laut Studie genügen schon 125 Feuchttücher mit hohem Kunststoffanteil, um ein Abwasserpumpwerk zum Stillstand zu bringen. 68 Feuchttücher pro Einwohner landen jährlich im WC!

  • Bitte daher WC-, Kosmetik-, Baby- und Hygienefeuchttücher NUR über den RESTMÜLL entsorgen und nicht ins WC werfen! Auch wenn auf den Verpackungen der Produkte etwas anderes draufsteht.
  • Feuchttücher generell sparsam einsetzen! Diese Tücher sind einerseits oft mit Chemikalien wie Konservierungsstoffen und Duftstoffen behandelt und zerstören den Säuremantel der Haut. Andererseits sind es Wegwerfprodukte, die viel Abfall und einen hohen Ressourcenverbrauch haben.
  • Feuchttücher aus Papier (leicht zerreißbare Tücher) verwenden!
  • Die Behebung der Verstopfung und Pumpenausfälle verursacht sehr viel Arbeit und hohe Kosten!

Die Beispiele zeigen welch ein Ausmaß die verstopften Ablussrohre und Kanalstränge haben können - daher unbedingt die oben angeführten Tipps beachten!

Scrolle nach oben