Zum Inhaltsbereich springen
Seite teilen
fit4internet: Kärnten am digitalen Sprung

fit4internet

Neue Initiative macht Sie fit für den digitalen Alltag!

 

Soziale Netzwerke, Online-Banking, E-Governement, Online Shopping oder diverse Apps – es gibt heute kaum noch einen Lebensbereich, den die fortschreitende Digitalisierung nicht betrifft. Neben Lesen, Schreiben und Rechnen wird die digitale Kompetenz daher zu einem immer wichtigeren Werkzeug für den Alltag – gerade auch in Zeiten von Corona.

Eine gemeinsame Initiative der Städte Klagenfurt am Wörthersee und Villach, aller Kärntner Gemeinden und dem Verein fit4internet hat es sich jetzt zum Ziel gesetzt, die digitalen Kompetenzen der Bürgerinnen und Bürger aufzubauen und zu stärken.

Klagenfurt am Wörthersee ist mit der Alpen-Adria-Universität, der Fachhochschule und zahlreichen Schultypen Kärntens größter Wissens- und Bildungsstandort. In der Smart City Strategie der Landeshauptstadt nimmt der Bereich Digitalisierung eine wichtige Rolle ein.

In einem ersten Schritt geht es in der gemeinsamen Initiative darum, das „Hightech-Wissen“ der Kärntnerinnen und Kärntner zu erheben. Nach Absolvierung von digitalen Alltagsszenarien erhält man ein individuelles Kompetenzprofil. So können gezielt Aus- und Weiterbildungsangebote zur Steigerung digitaler Kompetenzen bei fit4internet oder Partnern gesucht und gefunden werden.

Sobald es die Corona-Situation wieder zulässt, sind darüber hinaus regionale „Kaffee Digital“ für Seniorinnen und Senioren sowie Schulungen in Kooperation mit dem Bundeskriminalamt für den Kompetenzbereich „Sicherheit in der digitalen Welt“ geplant.
 

HIER GEHT ES ZUM DIGITALEN KOMPETENZ-CHECK

 

„Digitale Medien halten immer mehr Einzug in unser tägliches Leben. Umso wichtiger ist es daher, dass wir Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen dabei unterstützen, sich mit dieser sogenannten ‚vierten Kulturtechnik‘ vertraut zu machen.

Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee.

Scrolle nach oben