Zum Inhaltsbereich springen

Zeitplan für ein neues Bad

Damit die Landeshauptstadt 2023 nicht ohne Hallenbad dasteht, gilt es einen straffen Zeitplan einzuhalten. Nach Abschluss des Bürgerbeteiligungsprozesses ist die politische Standortentscheidung getroffen. 2019 wird dann ein Architektenwettbewerb unter Beteiligung von Bäderspezialisten, versierten Energietechnikern und Landschaftsarchitekten folgen. Ziel ist es, ein energieautarkes Hallenbad zu realisieren. Der Vorteil des Standortes Minimundus ist, dass städtebaulich zur Realisierung größtmögliche Freiheiten gegeben sind.

Bis Ende 2020 werden Planungen und Behördenverfahren durchgeführt. Die Bauzeit für das neue Bad ist von 2021 bis 2023 angesetzt.

 

Scrolle nach oben