Zum Inhaltsbereich springen

Ehrpfennig für Baumeister

(27.06.2007)
Er hat einen großen Anteil an der baulichen Entwicklung in Klagenfurt: Baumeister Johann Breitenhuber. Er wurde im Klagenfurter Rathaus von Bürgermeister Dkfm. Harald Scheucher mit dem Klagenfurter Ehrpfennigs besonders geehrt.

Bürgermeister Scheucher betonte, dass das Klagenfurter Bauunternehmen Breitenhuber in der Landeshauptstadt viele öffentliche Bauten und Schulen, aber auch unzählige private Projekte und Eigenheime errichtet  hat. Er erwähnte unter anderem das Vorzeigeprojekt Fugger-Palais, die gelungene Revitalisierung und Generalsanierung des Musilhauses und des Kärntner Reisebüros. Auch das neue Bezirksgericht in der Feldkirchner Straße wurde von der Firma Breitenhuber errichtet. „Mit der Überreichung des Klagenfurter Ehrpfennigs wird eine besondere Wertschätzung des Bürgermeisters und der Stadt Klagenfurt zum Ausdruck gebracht“, so Scheucher bei der Überreichung des Ehrpfennigs an Johann Breitenhuber. Bei der Ehrung dabei auch Gattin Maria und Präsidialchef Mag. Arnulf Rainer. Das Unternehmen wird seit 2002 bereits von Breitenhuber junior geführt und beschäftigt derzeit ca. 60 Mitarbeiter.
 
Scrolle nach oben