Zum Inhaltsbereich springen

Sicherheit für Senioren

(05.03.2007)
Erstmals findet in Klagenfurt ein großer Sicherheitstag für Senioren statt. Nämlich am 22. März am Gelände der Berufsfeuerwehr.

Die Sicherheit genießt unter der Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Speziell bei Senioren. Daher bietet die Stadt Klagenfurt nun eine einzigartige Sicherheitsveranstaltung, die voll auf die Bedürfnisse der älteren Mitbürger zugeschnitten ist. „Die Bürger sind informationshungrig, rund 12.000 Menschen zwischen 60 und 70 Jahren leben in Klagenfurt“, so Stadtrat Christian Scheider, der die Präventionsveranstaltung diese Woche präsentierte. So wird am 22. März von 9 bis 15 Uhr am Gelände der Berufsfeuerwehr in der Hans-Sachs-Straße eine Präventionsveranstaltung abgehalten, die die gesamt Palette der Gefahren für ältere Mitbürger abdeckt. Organisiert vom Seniorenbüro sind die Berufsfeuerwehr, der Zivilschutzverband, das Rote Kreuz und das Stadtpolizeikommando Klagenfurt mit dabei. Wie Stadtrat Scheider betonte, wird künftig die Aufklärung und Prävention verstärkt angeboten.

„Gesundheit und Sicherheit sind den Menschen am wichtigsten, aber dafür tun sie am wenigsten“, brachte es BF-Kommandant Ing. Josef Pobegen auf den Punkt. Daher wird es am 22. März eine reine Informationsveranstaltung ohne viel Action geben. „Kein Tag der offenen Tür, sondern wirklich informative Aufklärung“, so Pobegen. Ziel ist es, durch umfassende Information und Prävention Unfälle zu vermeiden. Denn wie Statistiken zeigen gehören Senioren zur unfallanfälligen Risikogruppe. Alle Senioren sind am 22. März eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Das Programm im Detail finden Sie hier.
Foto: Eggenberger
 
Scrolle nach oben