Zum Inhaltsbereich springen

EM-Präsentation in Köln

(01.10.2007)
Köln war im vergangenen Jahr Spielort der Fußball-Weltmeisterschaft, in Klagenfurt werden nächstes Jahr drei Spiele der Europameisterschaft gespielt. Über Vermittlung von EM-Botschafter Reiner Calmund präsentiert sich nun die Landeshauptstadt eine Woche lange am „1. Kölner Oktoberfest“, um für Klagenfurt und die Europameisterschaft im fußballbegeisterten Deutschland Stimmung zu machen. 

Bei einem Empfang im Rathaus und bei der Eröffnung des Oktoberfestes konnte Kölns Bürgermeister Josef Müller seinen Klagenfurter Amtskollegen Bürgermeister Harald Scheucher, EM-Botschafter Reiner Calmund und Andreas Schaller vom Euro-Organisationskomitee begrüßen.
„Klagenfurt erwartet nächstes Jahr ein tolles Fußballfest“, so Bürgermeister Müller, der für Köln auf eine erfolgreiche Weltmeisterschaft mit fünf Spielen zurückblicken kann. Zwischen den beiden Bürgermeistern kam es in Köln zu einem regen Erfahrungsaustausch vor allem was den Public Viewing-Bereich betrifft. Und seitens der Kölner wurde auch eine Städtepartnerschaft angeregt, was bei Bürgermeister Scheucher auf großes Interesse stieß.
Wie Bürgermeister Scheucher betreffend Europameisterschaft betonte, hat die UEFA der Kärntner Landeshauptstadt schon jetzt ein positives Zeugnis ausgestellt. Und das nicht nur wegen des neuen Stadions. „In keiner Euro-Spielstätte lassen sich Urlaub und Sport so perfekt verbinden wie in Klagenfurt“, zitierte Bürgermeister Scheucher das UEFA-Lob.

Klagenfurt präsentiert sich am Okoberfest, zu dem täglich rund 2500 Menschen pilgern, mit dem in Stadionform gehaltenen Informationsstand sowie einem Gewinnspiel, bei dem in Kooperation mit Tuifly insgesamt drei Flüge für zwei Personen nach Klagenfurt und retour zu gewinnen sind. Außerdem werden noch jede Menge Sachpreise verlost. Schon am Eröffnungstag wurde der Klagenfurt-Stand gestürmt, das neue Stadion stieß bei den Kölnern auf helle Begeisterung.
Foto: Stadtpresse/Burgstaller
 
Scrolle nach oben