Zum Inhaltsbereich springen

Park- und Hotelleitsystem kommt

(16.10.2007)
In Klagenfurt wird im nächsten Frühjahr ein neues Park- und Hotelleitsystem installiert. Von den Einfahrtsstraßen her werden Klagenfurt-Besucher zu Park- und Übernachtungsmöglichkeiten geführt. Das geplante Projekt wurde nun von Vizebürgermeister Ewald Wiedenbauer vorgestellt.
Klagenfurt wird künftig in fünf farblich unterschiedliche Zonen eingeteilt. Die Stadt hat sich zur Errichtung eines stabilen Systems entschlossen, da bei einem elektronischen System die Investitionskosten – auch für die Stellflächenbetreiber – zu hoch wären. "Die Anzeige von freien Stellplätzen in den Garagen ist auch gar nicht notwendig, da praktisch kaum eine Garage jemals so voll ist, dass überhaupt kein Parkplatz mehr zu finden ist", so Vizebürgermeister Wiedenbauer. Künftig wird es an allen Einfahrtsstraßen Hinweisschilder über die fünf Zonen geben. Mit weiteren Hinweisschildern wird so der Autofahrer an die Zone mit den jeweiligen Parkplätzen oder Hotels herangeführt. Die Hotels werden ab nächstes Jahr schon bei der Buchung bekannt geben, in welcher Zone sie zu finden sind, um dem Gast die Anreise zu erleichtern. Erst in der unmittelbaren Zone selbst wird es dann Hinweisschilder mit Namensnennung der betreffenden Beherbergungsbetrriebe geben Wie Vizebürgermeister Wiedenbauer betonte, werden neun große Infotafeln (2,5 mal 2 Meter), 60 Richtungstafeln und 107 Zufahrtstafeln aufgestellt werden. Gleichzeitig soll aber der Schilderwald in Klagenfurt durchforstet werden, um unnötig gewordene Hinweisschilder zu entfernen. Die Einführung des neuen Leitsystem kostet rund 90.000 Euro. "Vom Leitsystem nicht betroffen ist das Park & Ride-Konzept, das bleibt so wie es ist und wird künftige mit weiteren Parkplätzen noch ausgebaut", so Wiedenbauer abschließend.
Foto: Stadtpresse/Burgstaller
 
Scrolle nach oben