Zum Inhaltsbereich springen

Stadtwappen für Hermagoras

(06.10.2007)
Mit einem „Tag der offenen Tür“ feierte die Druckerei Hermagoras als älteste Druckerei Kärntens ihren 60jährigen ununterbrochenen Bestand in Klagenfurt. Als Geburtstagsgeschenk gab es von Bürgermeister Scheucher das Stadtwappen.

Direktor Dr. Anton Koren erklärte, dass die Druckerei 1871 errichtet wurde, in Klagenfurt bis 1919 Bücher mit einer Auflage von 90.000 Exemplaren gedruckt wurden und die Druckerei seit dem Jahr 1947 ununterbrochen besteht. „Wir sind sehr stolz, für Kunden aus den verschiedenen Bereichen tätig sein zu können. Die Verlegung der Druckerei in den Businesspark Klagenfurt, Adi-Dassler-Gasse 4, vor elf Jahren war ein Meilenstein in der Firmengeschichte“, so Direktor Koren.
Bürgermeister Dkfm. Harald Scheucher gratulierte den Firmenverantwortlichen und den Mitarbeitern zum Jubiläum  und betonte, dass das Unternehmen Hermagoras mit der Stadt Klagenfurt sehr eng verbunden ist. Er unterstrich die herausragenden Leistungen, die in den Bereichen Druckerei, Buchhandel und Verlag vom Hermagoras-Team erbracht werden. Als Zeichen der Anerkennung überreichte Bürgermeister Scheucher Direktor Koren eine der höchsten Auszeichnungen der Stadt, die Urkunde mit dem Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens. „Dieses Stadtwappen ist ein Zeichen der Verbundenheit mit der Landeshauptstadt, es ist ein Gütesiegel und ein Prädikat für Eure Leistungen“, freute sich Scheucher bei der Überreichung. Er wünschte dem Unternehmen Hermagoras für die Zukunft alles Gute  und viel Erfolg. 

Auch WK-Präsident Franz Pacher gratulierte zu den Jubiläen und zur neuen Druckmaschine und bezeichnete die Druckerei Hermagoras als typisch kärntnerisches Mittelunternehmen. Als Anerkennung überreichte WK-Präsident Pacher Direktor Koren die Ehrenurkunde und die Goldene Ehrennadel der Wirtschaftskammer Kärnten.
 
Scrolle nach oben