Zum Inhaltsbereich springen

UEFA-Boss Michel Platini begeistert vom Klagenfurter-Stadion

(01.10.2007)
Hoher Besuch im neuen Klagenfurter Stadion: der oberste Boss der UEFA, Michel Platini, vielen noch als Fussball-Legende bekannt, besichtigte mit Bürgermeister Harald Scheucher, EURO 2008-Chef Martin Kallen und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler die neue Spielstätte. Platini kam aus Wien und reiste anschließend nach Salzburg und Innsbruck, er besucht in zwei Tagen alle österreichischen EURO-Stadien.

Knapp eineinhalb Stunden dauerte die Visite des UEFA-Präsidenten und er zeigte sich beeindruckt: "Ein schönes Stadion, dass für die EURO 2008 bereit ist", stellte er auch gegenüber den zahlreichen Journalisten fest und gratulierte Bürgermeister Harald Scheucher. Platini trug sich auch in das "Goldene Buch" der Stadt Klagenfurt ein ("Das Stadion ist ein kleines Wunder") und konnte sich über ein besonderes Geschenk freuen. Bürgermeister Scheucher überreichte Platini ein Kärntner Sakko, das mit dem Klagenfurter Host City Logo, dem Logo das die Stadt am Wörthersee als Austragungsstadt der EURO 2008 kennzeichnet, versehen worden ist.
Die baulichen Besonderheiten des Stadions erklärte DI Manfred Pock, Geschäftsführer der Sportpark GesmbH, mit dabei auch Kärntens Fußball-Präsident Thomas Partl.
 
Scrolle nach oben