Zum Inhaltsbereich springen

40 Jahre Kläranlage!

(13.09.2007)
Seit 40 Jahren ist die Klagenfurter Kläranlage in Betrieb und sorgt dafür, dass in Klagenfurt sogar der See Trinkwasserqualität hat. Wer wissen will, wie die Anlage funktioniert, hat am Samstag (15.9.) ab 10 Uhr Gelegenheit bei einem Tag der offenen Tür!
Klagenfurt besitzt seit 40 Jahren eine der modernsten und innovativsten Kläranlagen Österreichs. Donnerstagvormittag wurde dieses stolze Jubilum mit einem Festakt und vielen Ehrengästen gefeiert.

„40 Jahre sind ein ansehnlicher Geburtstag!“ so Bürgermeister Dkfm. Harald Scheucher, der dem gesamten für die Klagenfurter Kläranlage verantwortlichen Team herzlich gratulierte. Neben dem Stadtoberhaupt gratulierten weitere Mitglieder des Stadtsenats sowie des Gemeinderates. Eröffnet wurde die Feier vom Männerchor des Magistrates.
Die Kläranlage entsorgt seit 40 Jahren das Abwasser der Stadt Klagenfurt.
Das Kanalnetz erstreckt sich über 134 km (davon 21 km unter dem Wörthersee) und versorgt an die 220.000 Bewohner in 12 Gemeinden mit sauberem Wasser. Gebaut wurde sie für eine Kapazität von 300.000 Benutzern. Sie ist eine der modernsten und innovativsten Anlagen Österreichs und ist technisch am neusten Stand und wird immer wieder adaptiert und gewartet. Die Kanalgebühren werden zur Gänze für die gesamte Anlage verwendet. Stadtrat Albert Gunzer verbindet seine beiden Aufgabengebiete als Kultur- und Entsorgungsreferent damit, indem seit kurzem neben dem Wahrzeichen der Anlage, der „Klärwurm“ ein weiteres kulturelles Highlight vertreten ist. Graffiti-Künstler fertigten unter der Leitung von Isabella Ess die vermutlich größte Graffiti-Wand Österreichs an. Auf ca. 300 m² wurde das Thema „Kläranlage“ auf einer Wand der Anlage gemalt. Mit der „Kunst am Arbeitsplatz“ wird so eine lockere und entspannte Atmosphäre geschaffen.
Zum 40-jährigen Jubiläum laden Kläranlagenleiter Josef Elbischger und Dipl. Ing. Alfred Kropfitsch, der Leiter der Abteilung Entsorgung, zum Tag der offenen Tür in die Kläranlage. Am Samstag, den 15. September 2007 ist jeder ab 10.00 Uhr herzlich eingeladen an Führungen und Vorträgen teilzunehmen. Für die Kinder gibt es ein Quiz, bei dem sie spielerisch bereits etwas über das System Entsorgung lernen können
 
Scrolle nach oben