Zum Inhaltsbereich springen

Erfolgreicher Sicherheitscheck

(25.04.2008)
Die Klagenfurter sind gut gerüstet, das Sicherheitskonzept auf Schiene. Davon konnte sich in den letzten Tagen auch die deutsche WM-Koordinatorin für nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr, Beate Coellen, überzeugen. 

Im Klagenfurter Wörtherseestadion gab es Freitag, einen Erfahrungsaustausch mit den Siocherheitsbeauftragten. Bürgermeister Harlad Scheucher und der Klagenfurter OK-EURO-2008-Chef Manfred Pock freuten sich die Koordinatorin, die übrigens auch bei der Südafrika-WM dabei sein wird, wieder in Klagenfurt begrüßen zu können. Mit Beate Coellen wurde ja sowohl seitens der Stadt als seitens des Landes eng zusammengearbeitet, da ja der Sicherheitsrahmenplan von Deutschland übernommen worden ist.
EURO- Sicherheitskoordinator Egon Rauter und der Kommandant der Berufsfeuerwehr Klagenfurt, Josef Pobegen im Klagenfurter OK auch für den Bereich Sicherheit verantwortlich, waren bei den Feinabstimmungen 42 Tage vor Start der EM natürlich mit dabei.
 
Scrolle nach oben