Zum Inhaltsbereich springen

Töpfermarkt am Domplatz

(14.08.2008)
Bis 16. August steht der Klagenfurter Domplatz ganz im Zeichen der Keramik, in der Landeshauptstadt findet wieder der Töpfermarkt statt. Über 60 Künstler aus Österreich, dem benachbarten Ausland, aber auch aus den USA stellen in Klagenfurt ihre Arbeiten aus. Schmuck, Keramik für Haus und Garten, Wandgestaltungen, Steinzeug, Gebrauchskeramik, Keramik Bilder, Figuren, Gefäße, Skulpturen, Vasen, Schalen und vieles mehr ist am Domplatz zu sehen.
Bei der Eröffnung in Anwesenheit vieler Klagenfurter und beinahe des gesamten Stadtsenates stellte Bürgermeister Harald Scheucher fest, dass er sich dafür einsetzen werde, dass der Töpfermarkt und die 10. Internationalen Keramiktage im nächsten Jahr wieder auf dem Neuen Platz stattfinden können. Bürgermeister Scheucher wünschte den Organisatoren Gertraud und Hansrudi Moser sowie allen teilnehmenden Keramikern viel Erfolg und vor allem viele Besucher.
Der Töpfermarkt am Domplatz ist täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Straßenmusikgruppe „Motovidlo“ wird den Töpfermarkt jeden Tag musikalisch umrahmen. Angeboten wird heuer wieder gratis Kindertöpfern und Keramik bemalen. Nämlich täglich von 10.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr im Töpferkinderland. Zwei Kindergärtnerinnen werden die Mädchen und Buben beaufsichtigen. Die Kinder können die bemalten Stücke mit nach Hause nehmen, die Kunstwerke können dann daheim im Backofen eingebrannt werden.  Es gibt auch Rakubrand-Vorführungen mit Scheibentöpfern aus Ungarn und Deutschland. Am 15. August veranstalten die Töpfer um 18.30 Uhr ein Töpferfest, zu dem die Künstler ebenfalls herzlich einladen.
Foto: Stadtpresse/Dreier
Scrolle nach oben