Zum Inhaltsbereich springen

Klagenfurter Silvesterkarneval

(16.12.2008)
Kein Jahreswechsel in Klagenfurt ohne großen Silvesterkarneval. Das heurige Programm wurde nun präsentiert. Organisiert wird der Silvesterkarneval auch heuer wieder vom Tourismusamt der Landeshauptstadt, die Vorstellung nahmen Tourismusreferent Vizebürgermeister Walter Zwick und Markus Strutz vom Tourismusamt vor.
Los geht es am 31. Dezember bereits um 10 Uhr vormittags, wenn Bürgermeister Harald Scheucher zum traditionellen Prosecco-Empfang auf den Neuen Platz lädt. Danach verlagert sich das Silvester-Geschehen auf den Alten Platz, der am Nachmittag der Familie und den Kindern gehört. Ab 11.30 Uhr sorgen da die Clownakrobaten Rico und Rocky für Stimmung, Spiel und Spaß stehen im Vordergrund. Gezeigt werden Jongliertricks, Seiltänzer, akrobatische Showeinlagen und vieles mehr. Die beiden Clowns sind übrigens bekannt aus der TV-Sendung Confetti TiVi. Am Alten Platz sind auch Rauchfangkehrer und andere Glücksbringer unterwegs.
„Nach Spiel und Spaß geht es sportlich weiter“, so Vizebürgermeister Zwick bei der Präsentation. Denn um 15 Uhr startet der traditionelle Turmlauf, rund 100 Teilnehmer werden wieder die Treppe auf den Stadtpfarrturm rauf laufen. Um 17 Uhr wird es dann besinnlich, im Dom findet die Jahresschluss-Andacht mit Bischof Dr. Alois Schwarz statt. Und um 18.30 Uhr beginnt in der Stadtpfarrkirche der Silvester-Festgottesdienst.
Nach den besinnlichen Stunden startet der richtige Silvesterkarneval. Am Alten Platz sorgt ein DJ für Stimmung, am Pfarrplatz spielen alte Bekannte, nämlich The Gang mit Frontmann Dieter Themel, auf. Mit einer explosiven Mischung aus Rockmusik aus den 1960-ern und 70-ern. Und am Neuen Platz finden all jene einen Ort, die es zu Silvester nicht gar zu laut wollen. Beim Stillen Silvester unterhalten Gabalier & Friends.
Die letzten Minuten des Jahres gehören traditionell den Turmbläsern und um Mitternacht darf in ganz Klagenfurt – und damit natürlich auch auf dem Pfarrplatz – Walzer getanzt werden.
Wie immer machen beim Silvesterkarneval auch heuer wieder die Wirte am Pfarrplatz mit. „In den nächsten Tagen wird die Veranstaltung noch intensiv in Slowenien und Friaul beworben“, so Zwick. Zwischen 10.000 und 11.000 Gäste tummelten sich zum letzten Silvester auf dem Pfarrplatz, mit einer ähnlichen Besucherzahl wird auch heuer gerechnet.
Foto: Stadtpresse/Burgstaller
Scrolle nach oben