Zum Inhaltsbereich springen

Wohl verdienter Ruhestand

(23.12.2008)
14 Magistratsbedienstete treten in den wohl verdienten Ruhestand. Bgm. Harald Scheucher dankte den Mitarbeitern persönlich.
Es ist seit Jahren Tradition, dass Bürgermeister Dkfm. Harald Scheucher langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magistrates, die in den Ruhestand treten, persönlich im Rathaus verabschiedet. Diesmal überreichte Scheucher im Beisein von Personalreferent Stadtrat Peter Steinkellner und Erich Pipan, Pensionistenobmann der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, 14 Magistratsbediensteten ihre Pensionsdekrete und würdigte die Arbeit jedes Einzelnen zum Wohle der Stadt und ihrer Bürger.
„Jeder von Euch hat eine wichtige Funktion in unserem Haus gehabt, ich danke Euch für Euren Einsatz, das Engagement und Eure jahrzehntelange gute Arbeit. Für die Pension wünsche ich allen, dass Ihr den Ruhestand viele Jahre bei guter Gesundheit genießen könnt“, sagte Bürgermeister Scheucher. Er bat die Bediensteten auch, den Kontakt mit ihren Arbeitskolleginnen und  -kollegen weiterhin aufrecht zu halten. Den besten Wünschen für den nächsten Lebensabschnitt schloss sich auch Stadtrat Steinkellner an. 
Das Pensionsdekret erhielten: Renate Aichholzer (Abteilungsleiterin der Abteilung Abgaben), Katharina Kasberger und Herta Keuschnig (Abteilung Kindergarten), Margarethe Kogler (Abteilung Soziales), Sonja Taschler (Abteilung Umweltschutz), Erich Koban, Viktor Kristan und Ernst Schweigreiter (alle Abteilung Straßenbau und Verkehr), Reinhold Kogelnig, Franz Leutschacher und Gerhard Trampitsch (alle Abteilung Entsorgung), Willibald Müller (Abteilung Stadtgarten), Hubert Stefan (Abteilung Hochbau) und Erich Stocker (Abteilung Berufsfeuerwehr).

 

Scrolle nach oben