Zum Inhaltsbereich springen

Projektarbeit „Kunst gegen Gewalt“ der 4A-Klasse der Hauptschule Viktring

(28.02.2008)
Die Schülerinnen und Schüler der 4A der Hauptschule 13 stellten im Stadthaus ihre Projektarbeit „Kunst gegen Gewalt“ vor.
 
Die Kernaussage dabei ist: „Nie wieder Gewalt, denn Gewalt ist keine Lösung!“ Inzwischen sind die 13 Plakate bereits im gesamten Stadtgebiet präsent.
Klassenvorstand Mag. Helga Schwarz-Jamer freute sich mit den 22 Jugendlichen über die gelungene Projektarbeit und betonte, dass seit Schulbeginn mit Projektleiterin Margit Lohmer vom Zentrum Brennpunkt Erziehung und Fotokünstler Danilo Lex gearbeitet wurde.
 
Den Schülerinnen und Schülern gratulierten Vertreter der Stadt, Dr. Winfried Süßenbacher von der Katholischen Aktion, Schulleiter Erich Kraßnitzer und Eltern sowie Elternvereinsobfrau Martina Ebenberger zur großartigen Arbeit. „Ich bin sprachlos über die Qualität dieses Projektes, das unsere Schüler zustande gebracht haben“, so Schulleiter Kraßnitzer. Auch Klagenfurts Schul- und Jugendreferent war vom kreativen Potential der Jugendlichen überrascht und betonte, dass die Schülerinnen und Schüler stolz auf diese Leistung sein können.
In Vertretung des Bürgermeisters gratulierte Sportstadtrat Peter Steinkellner zum Projekt und meinte: „Ihr seid mit der „Kunst gegen Gewalt“ auf dem richtigen Weg“!
Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz: „Wir wissen, dass die Gewalt für Schüler ein Thema ist. Dieses künstlerische Projekt der 4A-Klasse der HS Viktring hilft dabei, dass Gewalt nachhaltig vermieden werden kann. Kulturstadtrat Albert Gunzer bezeichnete das Projekt als ein Tiefgreifendes, weil sie den Zugang zur menschlichen Seele schafft.


 

Scrolle nach oben