Zum Inhaltsbereich springen

Grünes Licht für die Erweiterung von Landesmusikschule und Stadtgalerie

(14.07.2008)
Gemeinsam mit Kulturstadtrat Albert Gunzer präsentierte Vizebürgermeister Walter Zwick die Projekte... „Erweiterung der Landesmusikschule“, „Errichtung eines Lese-Kompetenz-Zentrums“ in der Stadtgalerie und Einrichtung von Büro- und Archivräumlichkeiten für die Stadtgalerie im Haus Theatergasse 4 im Ausmaß von 820 Quadratmeter. Diese Mög¬lichkeit ergab sich durch die Übersiedlung des Kärntner Siedlungswerkes in die Karnerstraße und die Zurverfü¬gungstellung eines Grundstückes in der Einigkeitsstraße für den Bau von 80 Wohnungen mit Einweisungsrecht durch die Stadt Klagenfurt an die KSW. Dieser Tausch wurde vom Stadtsenat einstimmig beschlossen.
Kulturstadtrat Gunzer sprach von einem besonderen Tag für den Bereich Kultur in der Landeshauptstadt. Die Bezirksmusikschule Klagenfurt, seit 1997 in der Theatergasse 4 untergebracht, hatte anfangs 500 Musik¬schüler. „Derzeit sind es schon 1000 Schüler und daher ist die Freude über die nun mögliche Vergrößerung der Musikschule für Schüler, Lehrkörper und Direktor Peter Gröning riesig“, so Gunzer.
Mit der Installierung eines Lese-Kompetenz-Zentrums  kann den Besuchern der Ausstellungen in der Stadtgalerie künftig auch die dazugehörende Literatur zugänglich gemacht werden. In weiterer Folge werden auch die von der Stadt angekauften wertvollen Bilder ent¬sprechend untergebracht.
Direktor Peter Gröning dankte für die gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Stadt und teilte mit, dass in der Musikschule künftig viel Neues, wie z. B. die Kinder- und Jugendstimmbildung, angeboten wird. „Auch die musikalische Früherziehung boomt“, so Gröning. Er verwies darauf, dass das Arbeiten durch die 300 zusätzlichen Quadratmeter Fläche in der Musikschule viel leichter sein wird.
Auch der Leiter der städtischen Kulturabteilung, Dr. Karl Princic, dankte den Verantwortlichen der Stadt, die durch den Ankauf der Räume in der Theatergasse 4 eine Jahrhundertchance genützt haben.     

Foto: Stadtpresse/Dreier (honorarfrei)
Scrolle nach oben