Zum Inhaltsbereich springen

Es war eine tolle, saubere und sichere EM

(17.06.2008)
Es waren wunderbare, saubere und sichere EURO-Spiele. Alles lief ohne Probleme ab. Das vernahm man diese Woche von den EURO-Verantwortlichen im Rahmen der EURO-Pressekonferenz im Host City Media Center Klagenfurt. Auch alle Konzepte, vom Verkehr bis hin zur Sicherheit seien voll aufgegangen, teilten Landeshauptmann Jörg Haider, Bürgermeister Harald Scheucher, Landespolizeikommandant Wolfgang Rauchegger und Sicherheitsdirektor Albert Slamanig mit.
Landeshauptmann Haider wartete mit konkreten Zahlen auf. An den drei Spieltagen kamen 285.000 Fußballfans nach Klagenfurt. Am ersten Spieltag (Deutschland - Polen) waren es 85.000, am zweiten Spieltag (Deutschland - Kroatien) 104.000 Personen und am gestrigen, dritten Spieltag (Kroatien - Polen) 96.000 Fußballfans", teilte er mit. Rechnet man die 150.000 Besucher zwischen den Spieltagen dazu, besuchten 435.000 Fans die Landeshauptstadt. Insgesamt lag Klagenfurt damit bei den Zuschauerzahlen um 30 Prozent über den UEFA-Prognosen.
Bewährt hat sich auch das Verkehrskonzept. Mit Bus und Bahn wurden während der Vorrunde täglich zusätzliche 15.000 Beförderungen durchgeführt. Die Auslastung der öffentlichen Verkehrsmittel in Klagenfurt lag über den Erwartungen. "Die Stadtwerke verzeichneten an den Spieltagen eine Verdoppelung der Beförderungen von 30.000 auf 60.000 Personen", so Haider.
Eine unbezahlbare Werbung für Kärnten und Klagenfurt waren auch die ausgestrahlten Bilder über Kärnten und Klagenfurt in den ausländischen TV-Stationen. "Die ausländischen Medien stellten bei ihren Übertragungen immer einen Bezug zum Land her", so Haider. Auch hier konnte der Landeshauptmann mit einigen Zahlen aufwarten. In der ARD verfolgten das Eröffnungsspiel Deutschland - Polen 23,66 Millionen Menschen. Damit wurde der Traumwert des WM-Eröffnungsspiel aus dem Jahr 2006 übertroffen. Im ZDF waren es 25,08 Millionen, im ORF 1,12 Millionen. Deutschland - Kroatien verfolgten in der  ARD 9,46 Millionen Zuschauer, im ZDF 24,25 Millionen und im ORF 990.000 Zuschauer. Das Spiel Österreich - Kroatien sahen in der ARD 10,48 Millionen Zuschauer, im ZDF 11,26 Millionen und im ORF 1,48 Millionen. Das Spiel Österreich - Polen wurde in der ARD von 13,11 Millionen Zuschauern, im ZDF von 14,23 Millionen und im ORF von 1,66 Millionen verfolgt.
Scheucher sprach von "schönen, sauberen und sicheren Spielen" und von einem Fußballfest für in Klagenfurt. Der Bürgermeister teilte auch mit, dass die Gastronomen am Pfarrplatz ihre Stände bis 29. Juni offenhalten werden. Geöffnet ist ab heute wieder die Karfreitstraße. Die 10. Oktober-Straße bleibe Fanmeile. Das bayrische Bierzelt im Europark habe ebenso bis 29. Juni geöffnet.
Die Freude über friedliche EURO-Fußballspiele war auch Landespolizeikommandant Rauchegger ins Gesicht geschrieben. "Unser Einsatzkonzept ist voll aufgegangen", gab er bekannt. Im Bezug auf die kolportierten KFZ-Einbrüche teilte er mit, dass ein Täter bereits festgenommen wurde und nach zwei Tätern gefahndet werde.
Für Sicherheitsdirektor Slamanig waren die letzten Tage "ein wahrer Triumph der Zusammenarbeit". Der hochkomplizierte Einsatz wurde toll bewältigt, die vierjährige, intensive Vorbereitung habe gefruchtet, so Slamanig.
Scrolle nach oben