Zum Inhaltsbereich springen

Im Nostalgiebus durch Klagenfurt

(03.06.2008)
Mit einem Oldtimer-Cabrio-Bus durch Klagenfurt kutschieren bietet das Tourismusamt auch heuer wieder den Gästen und den Bürgern an.  Jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag in Klagenfurt wird jeweils um 9.30 Uhr vor der Heiligengeistkirche gestartet. Diese besondere Attraktion stellten Vizebürgermeister Walter Zwick und Thomas Schneider von Klagenfurt-Tourismus diese Woche vor.
„Klagenfurt am Wörthersee erlebt man in diesem Sommer aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Mit Oldtimern und dem Nostalgieschiff Maria Loretto geht man auf eine Zeitreise“, so Tourismusreferent Walter Zwick.
Die Karten sind beim Klagenfurt-Tourismus am Neuen Platz erhältlich. Die Nostalgiefahrten finden an den drei Euro-Spieltagen allerdings nicht statt. Der Fahrpreis beträgt für Erwachsene 12 Euro, Kinder von 6 bis 15 Jahren zahlen 6 Euro, Kinder unter 5 Jahren fahren gratis. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder kostet 30 Euro. Sonderfahrten sind mit mindestens 20 Personen möglich. Infos im Klagenfurt-Tourismus, Telefon 537-2223.

 

Nächtigungsplus in Klagenfurt

Der Klagenfurter Tourismusreferent konnte bei der Vorstellung der Nostalgiefahrten auch gleich erfolgreiche Nächtigungszahlen präsentieren: Mit 78.914 Nächtigungen verzeichnete die Landeshauptstadt von Jänner bis April 2008 gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 10,25 Prozent.
„Auch das vergangene Winterhalbjahr war sehr erfolgreich“, freut sich Vizebürgermeister Zwick. Gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr  mit 110.149 Nächtigungen, wurden von November 2007 bis April 2008 in Klagenfurt am Wörthersee 118.502 Gäste gezählt. Das ist ein Plus von 7,58 Prozent.
Im April 2008 freut sich Klagenfurt-Tourismus über einen Zuwachs von 22,66 Prozent, das sind 4674 Nächtigungen mehr als im April 2007. Spitzenreiter bei den gewerblichen Betrieben im April ist die Dreisterne-Kategorie mit einem Plus von 26,71 Prozent und 8372 Übernachtungen.
Vizebürgermeister Walter Zwick führt die äußerst positive Entwicklung auf konkrete Maßnahmen zurück, wie die Einführung des Online-Buchungssystems, die Werbeoffensive mit der Wörthersee-Tourismusgesellschaft und besondere Packages sowie die Euro 2008, die sich schon im Vorfeld sehr positiv ausgewirkt hat. „Man spürt jetzt schon die Attraktivität Klagenfurts als Host City, es kommen viele Reiseveranstalter, um sich über Klagenfurt zu informieren“, sagt Thomas Schneider.
Eine gemeinsame Aktion von Klagenfurt-Tourismus und dem Wirtschaftsreferat der Landeshauptstadt sind z. B. Sackerln mit der Aufschrift „Klagenfurt am Wörthersee“, die an interessierte Geschäfte und auch Gäste der Stadt ausgegeben werden und im Klagenfurt-Tourismus am Neuen Platz erhältlich sind.
Foto: Stadtpresse/Burgstaller

Scrolle nach oben