Zum Inhaltsbereich springen

Zugang zu City Arkaden barrierefrei machen!

(20.11.2008)
Der Eingang zu den City Arkaden ist keine leichte Sache und muss sich ändern, fordert Bürgermeister Scheucher.
Zehntausende Besucher werden in der einkaufsstärksten Zeit vor Weihnachten wieder die City-Arkaden frequentieren. Doch immer wieder gibt es Beschwerden von Besuchern, wonach es Probleme beim Öffnen der schweren Eingangtüren gibt. Frauen mit Kinderwägen, ältere oder körperlich beeinträchtigte Menschen schaffen es ohne Hilfe nicht, die Arkaden zu betreten. Selbst für die gewohnte alltägliche Anwendung durch Besucher ist diese Eingangssituation eine echte Hürde.

„Dem muss so schnell wie möglich Abhilfe geschaffen werden“, so Bürgermeister Harald Scheucher. „Gerade in der Vorweihnachtszeit, wo wieder tausende Menschen unsere Arkaden stürmen, soll es keine Trübung des  Einkaufserlebnisses geben. Deshalb fordere ich die City-Verantwortlichen auf, dieses Problem im Sinne einer modernen und barrierefreien Stadt ehest möglich zu beseitigen “.
Sein Vorschlag: Die schweren und nur durch Hand zu öffnenden Schwingtüren im Eingangsbereich Heuplatz sollen durch vollautomatische und dem Stand der Technik entsprechende Portale ersetzt werden.
„Klagenfurt bekennt sich dazu, eine barrierefreie Stadt zu sein, was auch im Inneren der Arkaden zufrieden stellend gelöst ist. Mit der Beseitigung der Schwachstelle Eingangstüren sollen die Arkaden für alle Menschen, jung, alt oder körperlich beeinträchtigt ein uneingeschränktes Shopping-Erlebnis bieten“ so der Bürgermeister.
Wie von der Geschäftsführung der City-Arkaden  verlautet,  werden bereits intern Gespräche geführt und man wird sich ehestens im Sinne einer zufrieden stellenden Lösung mit der Stadt zusammensetzen.

Scrolle nach oben