Zum Inhaltsbereich springen

Ehrpfennig zum 70er

(15.12.2009)
Kürzlich feierte der bekannte Klagenfurter Autohändler Karl Lipnik seinen 70. Geburtstag. Seitens der Stadt Klagenfurt gab es als besonderes Geburtstagsgeschenk den Ehrpfennig. Bürgermeister Christian Scheider und Vizebürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz stellten sich bei Lipnik in seiner Toyota-Niederlassung in der Pischeldorferstraße mit dieser hohen Auszeichnung der Landeshauptstadt Klagenfurt ein.
„Die Stadt Klagenfurt ist stolz auf Bürger wie Charly Lipnik“, betonte Bürgermeister Scheider, der die Leistungen von Lipnik im Wirtschafts- und Sportgeschehen der Landeshauptstadt hervorhob. Lipnik begann 1965 ganz klein als Autoverleih, schon bald aber kamen Autohandel, Werkstätte und Abschleppdienst dazu. Mit bis zu 20 Mitarbeitern war das Autohaus Lipnik bald der führende Autohändler in Klagenfurt. Lipnik war auch Interessensvertreter seiner Branchenkollegen in der Wirtschaftskammer und zeigte immer wieder auch sein Herz für den Sport. Lipnik fuhr nicht nur Rallyes, sondern machte sich auch als Austria Klagenfurt-Präsident einen Namen. In einer Zeit, als der jetzige Trainer Joze Prelogar noch selber in Waidmannsdorf kickte.
An den Ruhestand denkt Lipnik aber noch lange nicht. Zwar leitet mittlerweile schon Sohn Guido das Autohaus, doch Charley Lipnik ist immer im Betrieb zu finden.
Der runde Geburtstag wurde mit Gattin Margit, Sohn Guido sowie vielen Freunden und Kunden im Autohaus gefeiert.
Scrolle nach oben