Zum Inhaltsbereich springen

Goldene Medaille für Dr. Dieter Klammer

(15.05.2009)
Der Organisator der internationalen Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung wurde vom Bürgermeister Scheider mit der Goldenen Medaille geehrt.

Für sein Engagement und seine besonderen Leistungen im Sozialbereich wurde Dr. Dieter Klammer von der Stadt Klagenfurt besonders geehrt: Bürgermeister Christian Scheider überreichte Dr. Klammer die Goldene Medaille der Stadt Klagenfurt. Scheider betonte, dass Dr. Klammer mit der zum 7. mal durchgeführten internationalen Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung „Wir sind Brüder und Schwestern“, die gleichzeitig mit der Re Care-Messe stattgefunden hat,  über Ländergrenzen hinweg erfolgreich ist. Heuer nahmen 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus acht Ländern daran teil. „Diese Begegnung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hat über Kärnten hinaus Anerkennung erfahren“, betonte Scheider und bat Dr. Klammer, sich in das Goldene Buch der Stadt Klagenfurt einzutragen.

Dr. Dieter Klammer freute sich sehr über die Ehrung, ist sie doch Ausdruck der Wertschätzung für ein Projekt, in dessen Mittelpunkt die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung steht. „Die Goldene Medaille der Stadt Klagenfurt ist auch eine Anerkennung für die Mühen der letzten Jahre, es war ein langer, sehr steiniger Weg“, so Dr. Klammer. Er kündigte an, „am Weinstock der Begegnung“  mit seinen engagierten Mitarbeitern weiterzuarbeiten. Der Geehrte dankte Bürgermeister Christian Scheider für seine Unterstützung von Beginn an, aber auch den Kärntner Rotary Clubs und der Hypo Group Alpe Adria für die Mithilfe.

An der Ehrung im Rathaus nahmen auch Vizebürgermeister Albert Gunzer und Stadtrat Wolfgang Germ, Präsidialchef Mag. Arnulf Rainer, die Familie des Geehrten und Mitarbeiter teil. Den festlichen Rahmen erhielt die Ehrung durch die Gruppe Musica Kontakt.
Scrolle nach oben