Zum Inhaltsbereich springen

Restaurant Rösch erhielt Stadtwappen

(18.05.2009)
Nach Umbau wurde das Restaurant feierlich wiedereröffnet. Dazu gab es Gratulationen der Stadtpolitik und die Überreichung des Stadtwappens von Bürgermeister Christian Scheider.

1959 kauften Gertrude und Blasius Rösch das kleine Gasthaus Ottowitz in der Wörthersee-Südufer-Straße. Vor 20 Jahren übernahm Gerhard Rösch den elterlichen Betrieb, den Gasthof mit angeschlossenem Hotel und führte ihn gemeinsam mit Gattin Yvonne erfolgreich weiter.
2005 erfolgte die Renovierung des gesamten Hotelbereiches, ein eigenes Wellness-Areal kam dazu und so wurde aus dem ursprünglichen Saison¬betrieb ein Ganzjahres-Businesshotel mit 70 Betten.

2009 erfolgte nun der Umbau des Restaurants, der innerhalb von nur drei Monaten bewerkstelligt werden konnte. Zur Eröffnungsfeier lud die Familie Rösch – Seniorchefin Gertrude, die Eigentümer Yvonne und Gerhard, die 3. Generation mit Hannah und Phillip -  Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, Freunde, Stammkunden und alle Professionisten des Umbaues ein.

Seitens der Landeshauptstadt gratulierten der erfolgreichen Unternehmer¬familie Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Albert Gunzer sowie die Stadträte Dr. Manfred Mertel, Ing. Herbert Taschek und Wolfgang Germ. Bürgermeister Scheider stellte sich mit einem ganz besonderen Geschenk ein: Er überreichte der Familie Rösch die Urkunde mit dem Recht zur Führung des Klagenfurter Stadtwappens. Scheider erwähnte den Einsatz und die Anstrengungen, die für die Erfolgsge¬schichte des Hotels und Restaurants Rösch erforderlich waren. „Wir sind als Landeshauptstadt sehr stolz darauf, solche engagierten Unternehmer in Klagenfurt zu haben“, sagte der Bürgermeister und gratulierte sehr herzlich zum gelungenen Haus, das damit ein weiteres touristisches Angebot der Stadt Klagenfurt am Wörthersee ist und wünschte der Familie Rösch für die Zukunft viele zufriedene Gäste.
Scrolle nach oben