Zum Inhaltsbereich springen

Aktionstag für Kinderrechte

(12.11.2009)
Hinkommen und mit marschieren! Auf Initiative von Familienstadträtin Mag. Andrea Wulz gibt es am 19. November einen Aktionstag für Kinderrechte! Treffpunkt: 15.30 Uhr im Landhaushof!

Am 20. November ist Weltkindertag! Dieser Tag dient vor allem dazu, Probleme, Bedürfnisse und Rechte von Kindern ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Kinderarmut, Kinderhandel, Misshandlung, Genitalverstümmelung, Kinderprostitution- und pornografie, Straßenkindheit, Kinder als Störfaktoren, Kinderfeinlichkeit sind einige Themen, auf die an diesem Tag weltweit  aufmerksam gemacht wird.  Gleichzeitig wird heuer am selben Tag das 20jährige Bestehen der  UN Kinderrechtekonvention gefeiert, die 1989 von der UN-Vollversammlung verabschiedet wurde. In 54 Artikeln sind darin Entwicklungs-, Schutz und Mitbestimmungsrechte für alle Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr festgeschrieben.

Diese zwei Anlässe haben sich Familienreferentin Stadträtin Mag. Andrea Wulz und Mag. Daniela Obiltschnig, die Leiterin der Familienservicestelle der Stadt, zum Anlass genommen, gemeinsam mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft Kärnten und der Katholischen Jungschar am 19. November zum Aktionstag unter dem Motto „Gemma für Kinderrechte“ einzuladen.

„Wir wünschen uns, dass so viele Kinder und Jugendliche wie möglich mit ihren Begleitpersonen kommen und für ihre Rechte mitmarschieren“, so Stadträtin Wulz, deren Anliegen es ist, Klagenfurt als kinder- und familienfreundliche Stadt zu positionieren!

Treffpunkt ist um 15.30 Uhr im Landhaushof. Von dort marschieren alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, ob jung oder alt, zum Rathaus und anschließend zur Landesregierung, um den verantwortlichen Politikern eine Petition mit der Forderung, Kinderrechte in die Gesetze des Landes aufzunehmen, zu überreichen. Für Maroni und Tee ist gesorgt!

Scrolle nach oben