Zum Inhaltsbereich springen

Eishockey im Stadion - Karten ab 4. Dezember

(27.11.2009)
Am 9. Jänner 2010 startet das erste Eishockeymatch im Klagenfurter Stadion. Der ungewöhnliche Spielplatz für das Derby KAC -VSV weckt Interesse in ganz Österreich.

„In den letzten 14 Tagen haben wir in einem gemeinsamen Einsatz alles unter Dach und Fach gebracht“, freute sich  Bürgermeister Christian Scheider als er mit KAC und Sportpark-Gesellschaft die Details präsentierte
„Dieses Derby hat eine einzigartige Dimension, schon jetzt gibt es Kartenanfragen aus ganz Österreich und auch Slowenien. Wir können zeigen, welche Möglichkeiten dieses Stadion bietet und gleichzeitig tolle Werbung für den Eishockeysport machen", so der Klagenfurter Bürgermeister.
Er dankte dem KAC für den Einsatz und fügte an, „dieses Derby ist möglich geworden, weil alle ganz fest daran geglaubt haben.“  Ebenso glücklich der Klagenfurter Sportreferent Stadtrat Dr. Manfred Mertel, der anregt, Karten für dieses Ereignis als besonderes Weihnachtsgeschenk einzuplanen.

27.500 Besucher fix, 31.500 Wunsch

Derzeit gibt es von der Veranstaltungsbehörde die Bewilligung für 27.500 Besucher, erklärte Sportpark-Geschäftsführer Mag. Daniel Greiner. Es seien aber jetzt die Unterlagen für eine Aufstockung auf 31.500 fertig geworden, diese habe man auch schon eingereicht. Greiner hofft, dass es möglich sein wird, den Freiluft-Eishockeyrekord von knapp über 30.000 Besuchern, der in der Schweiz aufgestellt worden ist, zu brechen.

Ab 25.000 Besuchern ist man in der  Gewinnzone bilanziert Karl Nedwed, KAC-Präsident. Dafür müsse man knapp 21.000 Karten verkaufen, da ja die Abo-Besitzer nicht extra zahlen müssten.  Ein eventueller Gewinn wird zwischen KAC und Sportpark geteilt, wobei der KAC dann auch eine Summe für „Licht ins Dunkel“ zur Verfügung stellen möchte.

Rund 350.000 bis 400.000 Euro sind für das Event im Klagenfurter Stadion berechnet, dabei ist schon ein eventueller kompletter Rasenaustausch mit berücksichtigt.

Kartenpreise

Der Kartenverkauf beginnt jedenfalls am 4. Dezember über das Internet, das Kärntner Reisebüro und Partner wie Postbus oder ÖBB. Die genauen Vorverkaufsstellen werden noch bekannt gegeben.

Die Kartenpreise: Stehplatz Erwachsene 18 Euro, Schüler (bis 15 Jahre) 15 Euro, Sitzplatz Ost-und Westtribüne 28 Euro, Süd-und Nordtribüne 24 Euro. Die Eintrittskarten beinhalten auch den kostenlosen Shuttle von den Parkplätzen Minimundus, Strandbad und Autobahn oder die Fahrt mit den Zubringerbussen vom Heiligengeistplatz. Das Match startet übrigens um 15 Uhr. Probleme könnte nur ganz starker Schneefall mit orkanartigem Sturm bringen.

Mit dem Aufbau wird die Eisfläche wird Ende Dezember begonnen, sofort nach dem Spiel wird der Abbau durchgeführt um den darunter liegenden Rasen möglichst wenig zu belasten. Verpflichtet wurde übrigens jene Firma, die auch das Eis im Berner Stadion betreut und in der Schalke-Arena die Vorbereitungen für die Eishockey-WM 2010 macht.

 

Scrolle nach oben