Zum Inhaltsbereich springen

Gemeindezentrum Annabichl nagelneu

(28.11.2009)
Hunderte Gäste, Vereine, die hier Räumlichkeiten nutzen und viele Stadtpolitiker feierten gemeinsam die Wiedereröffnung des Gemeindezentrums Annabichl.

Mit einem großen Fest mit Musik des Männerchores Annabichl, einem Auftritt der Kindervolkstanzgruppe Klagenfurt und hunderten Gästen ist das Gemeindezentrum Annabichl wiedereröffnet worden. Ein Teil des Hauses wurde saniert, adaptiert und umgebaut. Jetzt gibt es einen nagelneuen Veranstaltungssaal mit optimalem Licht, Lüftungsanlage, Bodenheizung und und und… Auch Foyer und Eingangsbereich wurden erneuert, ebenso Küche und Toiletten – der gesamte neuadaptierte Bereich ist jetzt außerdem barrierefrei!

„Es war ein langjähriger Wunsch der Bürger und der Stadtpolitik, dieses Gemeindezentrum zu sanieren. Ich bin stolz, heute, nach kurzer Bauzeit, das Haus nach einer umfassenden Teilsanierung und Neuadaptierung eröffnen zu können“ sagte Hochbaureferent Stadtrat Ing. Herbert Taschek. „Der voll besetzte Saal zeigt, wie verbunden die Klagenfurterinnen und Klagenfurter mit diesem Gemeindezentrum sind. Es ist ein Kommunikationszentrum ist, ein Ort für Gemeinschaftspflege und Heimat für Vereine, die hier Proben und zu Veranstaltungen einladen“, so Taschek, der auch seinem Team von der Hochbauabteilung für die engagierte Arbeit dankte. Die Bauzeit hat zirka sechs Monate gedauert.

Auch Bürgermeister Christian Scheider freut sich über die gelungene Sanierung und das in neuem Glanz strahlende Haus, das jetzt wieder vielen Menschen Treffpunkt sein wird. „In einer schnell gewordenen Zeit unterstützt ein Gemeinezentrum die Gemeinschaft, die Menschlichkeit, das Miteinander“ betonte Scheider in seiner Eröffnungsrede. Seniorenverbände, die Volkshilfe, der Filmclub Wörthersee, aber auch der Männerchor Annabichl haben hier ein Zuhause, proben, veranstalten, führen Menschen zusammen. „Hier entstehen Dinge, auf die wir stolz sind und die Klagenfurt ausmachen“, so Scheider der „allen, die dieses Haus nutzen, ob als Verein oder Publikum, viel Freude und eine schöne Zeit im neuen Gemeindezentrum Annabichl“ wünschte.

Das Gemeindezentrum Annabichl besteht seit 1976.
1974 wurde das Haus in der St. Veiter Straße 195 – eine ehemalige Betriebshalle der Firma Wollfix Strickerei – von der Stadt angekauft und zu einem Gemeindezentrum um- und ausgebaut. Es steht der Klagenfurter Bevölkerung, Vereinen, Behörden und sonstigen Institutionen für ihre Aktivitäten und Veranstaltungen zur Verfügung.
Die Kosten für die Gesamtsnierung werden rund 900.000 Euro betragen. In der zweiten Baustufe, mit der 2010 begonnen wird, sollen die Proberäume für die Vereine, die Hausmeisterwohnung etc saniert werden. Im Zuge der Neuadaptierung des Hauses wird auch das Dach erneuert und für eine thermische Sanierung gesorgt. Stadtrat Ing. Herbert Taschek dankte anlässlich der Eröffnung auch dem Finanzreferenten der Stadt, Vzbgm. Albert Gunzer dafür, dass der Umbau des Gemeindezentrums Annabichl mit entsprechendem Budget ausgestattet werden konnte.
Scrolle nach oben