Zum Inhaltsbereich springen

7. Band der Wurzelatlasreihe wurde Bürgermeister Scheider übergeben

(27.10.2009)
Der 7. Band der Wurzelatlasreihe mit dem Titel „Wurzelatlas der Kulturpflanzen gemäßigter Gebiete mit Arten des Feldgemüsebaues“ überreichte die Leiterin des Pflanzensoziologischen Instituts Klagenfurt, Dr. Monika Sobotik, Bürgermeister Christian Scheider im Rathaus. Im neuen Wurzelatlas sind 46 Ackernutzpflanzen und 52 Gemüsepflanzen anhand von 180 naturgetreuen Zeichnungen dargestellt. 800 Gelände- und Mikrofotos erläutern die gewonnenen Erkenntnisse, ein ausführlicher allgemeiner Teil zeigt die Bedeutung und die Aufgaben von Wurzeln auf. „In Klagenfurt wurde auf dem Gebiet der Wurzelforschung durch Univ. Prof. DI Lore Kutschera, die 2008 verstorben ist, Geschichte der Wissenschaft geschrieben“, sagt ihre Nachfolgerin und Leiterin des Pflanzensoziolo¬gischen Instituts, Dr. Monika Sobotik.

Der Band vollendet die 1960 begonnene Wurzelatlasreihe, die weltweit als Standardwerk der Wurzelforschung gilt. Die Beiträge stammen von Univ. Prof. DI Dr. Lore Kutschera und ihrer langjährigen Mitarbeiterin Dr. Monika Sobotik. Die 150 Zeichnungen im Wurzelatlas wurden von Univ. Prof. DI Dr. Erwin Lichtenegger – er war Mitarbeiter am Pflanzensozio¬logischen Institut - angefertigt.

Der Wurzelatlas ist im Deutschen Landwirtschaftsgesellschaftsverlag in einer Auflage von 1000 Stück erschienen und im Buchhandel zum Preis von 205 Euro erhältlich

Foto: Stadtpresse/Dreier (honorarfrei)
Scrolle nach oben