Zum Inhaltsbereich springen

BR Dietmar Hirm neuer Bezirksfeuerwehrkommandant

(29.10.2009)
Die Funktionsperiode eines Bezirksfeuerwehrkommandanten dauert parallel der eines Bürgermeisters.

Also muss heuer auch ein neuer Bezirksfeuerwehrkommandant für Klagenfurt gewählt werden. Donnerstag am Abend war es soweit, im Klagenfurter Rathaus stellten sich zwei Feuerwehrkommandanten, die sich auf eine entsprechende Ausschreibung hin beworben hatten, der Wahl. Erich Sornig, der zwölf Jahre Bezirksfeuerwehrkommandant war, stellte sich nicht mehr zur Verfügung. Um das Amt des Bezirksfeuerwehrkommandanten für die nächsten sechs Jahre bewarben sich BR Dietmar Hirm, der seit sechs Jahren schon der Stellvertreter von Erich Sornig war, sowie OBI Johann Wernig. 20 FF-Kommandanten und deren Stellvertreter waren stimmberechtigt, 19 davon anwesend. Die Wahl fiel mit 16:3 Stimmen auf Dietmar Hirm.

Ebenfalls neu gewählt wurde der BFK-Stellvertreter. Auch hier gab es eine Ausschreibung, beworben hat sich nur OBI Lukas Arnold. Er wurde mit 18 Stimmen (eine Stimme war ungültig) zum neuen Stellvertreter von Dietmar Hirm gewählt.

Die Wahl wurde unter dem Vorsitz von Bürgermeister Christian Scheider, der dazu auch Stadtrat Wolfgang Germ, Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik und BF-Kommandant Ing. Josef Pobegen begrüßen konnte, durchgeführt. Bürgermeister Scheider gratulierte Dietmar Hirm recht herzlich zur neuen Funktion und betonte, dass die Stadt Klagenfurt auch in Zukunft ein guter Partner der Feuerwehr bleiben wird. Wie Dietmar Hirm versicherte, wird trotz allgemeinem Sparappell bei den Leistungen der freiwilligen Feuerwehr nicht gespart. „Ich habe ein gut bestelltes Haus übernommen und werde die gute Arbeit in Klagenfurt weiterführen“, so Hirm.

Mit etwas Wehmut blickte Erich Sornig auf zwölf Jahre erfolgreiche Feuerwehrarbeit in Klagenfurt zurück. „Es war mir immer eine Ehre und eine Freude, für die Bürger von Klagenfurt arbeiten zu dürfen“, so Sornig.
Fotos: Stadtpresse/Burgstaller

 

 

Scrolle nach oben